Juni Babys/Mamis 2014

muckelmuckel Symbol

313

bearbeitet 6. 04. 2014, 14:41 in Geburtskalender
Hallo zusammen,
Gibt es hier ausser mir noch weitere Juni-Mamis in diesem Jahr?
Wir wohnen in der Nähe von Bern und bei uns sollte es am 11. Juni so weit sein. Wir sind schon sehr gespannt, da es unser erstes Kind ist.
«1

Kommentare

  • Hallo hallo
  • Mein Sonnenschein sollte am 15 Juni kommen
  • Es scheint, als wäre der Juni kein kinderreicher Monat....
  • Meine Tochter kam letztes Jahr am 19.06 zur Welt :-)
  • Huhu

    Ich bin auch eine Juni 2014 Mami. Mein Termin ist der 30.06.
  • Hallo hallo ✌️
    Ig wohnä ou ir nöchi vo bärn (richtig oberland) u erwartä mis erschtä chind. Bi aktuell bi 36+4 acho......
  • hallo mimi
  • irgendwie zeigts nid mini ganzi antwort aa:
    hallo mimi
  • masch no?
  • Wünsche euch einen guten Endspurt! Ich hoffe ihr könnt trotz Schwangerschaftsbeschwerden die Zeit für euch (und mit euren Partnern) noch geniessen!

    Ich bin bei 35+6 und freue mich, dass es bald so weit ist (noch 29 Tage bis zum Termin).
  • @ boom: das mitäm no mögä isch so ä sach ☺️ uf dr eintä sitä platz i fasch vor nöigier & wasser. Uf dr anderä sitä gniäss i dr buuch und d sitähiäbä doch no ganz fescht u cha mir nid vorstellä dass diä gli nüm wärdä si.
    @muckel:Du heschs ja ou scho gli gschafft
  • @mimi86 mir geht's genauso...geniesse den Bauch und die Bewegungen darin und bin täglich wieder fasziniert von dem Gedanken, dass da ein kleiner Mensch in mir wächst (und manchmal Schluckauf hat :-) ) ... Werde das sicher sehr vermissen, wobei ich mich auch sehr darauf freue, bald unsern kleinen Schatz in den Armen halten zu dürfen.
  • Das mit äm schluckuf kenn ig ou, isch im momänt mehrmals täglich wos di chlini "schüttlet".
    @muckel: weisch was äs git bi dir? Und i weläs spital du wirsch ga gebärä?
  • Schaffet dir no? I schaffe no u mah gliub vorauem wäge däm nüm. Stresse mi eifach z'fescht. O dr Arbeitswäg isch eifach müehsam für mis Empfinde. Aber di Chlini z'gspüre isch würklech sehr schön! I weles Spitau göt dir de? Isches öies erste?
  • Bei mir ist es das Erste und ich werde im Salemspital in Bern entbinden. Und ihr? Mein FA ist dort und ich bin noch froh zu wissen, dass er da sein wird, wenns ins die Endphase geht, oder falls es einen Kaiserschnitt braucht.

    Bei der Arbeit bin ich seit ein paar Wochen 50% krank geschrieben, da ich das viele Sitzen und vor allem den Stress nicht mehr durchgehalten habe (Schmerzen in Bauch). Halbtags geht gut. Kann vor allem so auch die Stosszeiten im ÖV und den Zügen umgehen. Wenns geht will ich noch bis Auffahrt weiter arbeiten und nehme mir dann noch ein paar Tage Zeit für mich und baue Überstunden ab.

    Da es in der Schweiz ja keinen Mutterschutz vor der Geburt gibt, sind die Ärzte mit krankschreiben (z.B. Teilzeit) nicht so streng, wenn man sagt, dass man so gestresst ist durch die Arbeit und es nicht mehr verleiden mag.

  • I wirdä z thun is spital ga will min FA dert isch. Und schaffä tuä ig sit dr 32 ssw nüm. Schaffä im spital und dass vielä loufä u stah het mi fertig gmacht, schlafä ou mega schlächt.
    Was heit dir so für beschwärdä? U weit dir KS oder ä normali geburt?
  • Bi mir isches o z'erschte u i gah i Lindehof.

    I bi äbe im Momänt chli ire Sach mitem Schaffe. Ma eigentlech nüm, aber äs isch o nid grad so, dass i uf de Chnöi gah oder schüsch Komplikatione hätt. Aber äs stresst mi grad sehr u i befinde mi imne Kreis us schlächtem Gwüsse, nüm möge etc. Obwouh i nume haubi Täg schaffe, bini am Abe aube völlig kaputt. Aber i 2 Wuche hani wieder Termin, wes nid grad 25 Grad wird bis denn, wirdis öppe no schaffe.

    I bi eifach sehr, sehr müed u schlafe sitere Wuche o massiv schlechter. Mis augemeine Wouhbefinde isch eifach o nüm guet. Vor eire u zwöi Wuche hani so Oberbuch-Schmärze gha. aber das isch itz zum Glück nüm ufträte. U sit paar Täg düe mini Füess weh...
    U bi öich?

    Wie aut sit dir?
  • @bloom: das tönt würkli so als ob du zimli irä sach bisch. I findä du geisch liäber einisch z viel zum FA u vili würdä dir ja ou scho mal äs paar täg daheim hälfä di z erholä. Het mä bi dir z isä (eisen) kontrolliert? Will i ha immer gnuä bluät ka bi aber extrem kaputt gsi. De hei mir de usägfundä das mis isä im käller isch
  • I bi 27gi und du?
    I ha im momänt mit wasser z kämpfä (bi fasch am ertinkä)
    Hüt bechum i zerscht mal akupunktur, bi gspannt.
    Trinkät dir ou dä grüslig himmbeerblättertee?
  • muckelmuckel Symbol

    313

    bearbeitet 14. 05. 2014, 13:40
    @Bloom, mein Arzt hat was wahres zu mir gesagt: "dir wird später niemand danke dafür sagen", wenn du weiter arbeiten gehst, obwohl es dich stresst und du dich nicht wohl fühlst und sogar Schmerzen im Bauch bekommst und dann irgendwas mit den Baby passiert.

    Also lieber beim Arzt anrufen und dich ganz krank schreiben lassen und ein paar Tage die Beine hoch legen und Entstauungsübungen machen!

    (Ich hatte vor ein paar Wochen spät Abends Schmerzen im Bauch und seltsamen Ausfluss und bin dann notfallmässig zur Kontrolle ins Spital zu den Hebammen...das ist dann gar nicht mehr lustig...in Zukunft lieber vorher aktiv werden!).

  • Mit Wasser habe ich zum Glück bisher keine Probleme, hoffe das bleibt auch so!

    Mir macht mehr die Müdigkeit zu schaffen. Schlafe schon seit einiger Zeit Nachts nicht mehr so gut und muss oft mehrfach in der Nacht aufstehen und aufs WC. Wahrscheinlich eine Vorbereitung auf die kurzen Nächte, wenn dann das Baby da ist :-)

    Ansonsten trage ich seit ein paar Wochen einen Stützgurt gegen Rückenschmerzen, das hilft ganz gut. Klemme mir aber trotzdem manchmal was im Rücken ein (es verschiebt sich was am Kreuzbein) und dann bin ich für ein paar Minuten ausser Gefecht gesetzt und kann mich nicht mehr richtig bewegen.

    Aber ich glaube all das ist weit angenehmer und besser zu "ertragen" als 9 Monate Übelkeit und Erbrechen, was ja manche leider haben. Da bin ich zum Glück einigermassen verschont geblieben.

    Mit dem Himbeerblättertee fange ich nächste Woche an und auch mit Dammvorbereitung (mit epi no). Hoffe ich bin dann damit noch nicht zu spät. Möchte aber vor der Hochzeit am Freitag nix riskieren.

    Bin gespannt auf den Bericht von der Akupunktur! Machst du das gegen das Wasser oder als Geburtsvorbereitung? Bei einer Hebamme?

  • @muckel: Chouf dir de zum tee äs glas honig, de wird är chli trinkbarer ; )
    D akupunktur isch für d gebursvorbereitig und z wasser. Ja mini hebammä biätä das a und chunt zu mir heim. Find i natürli super :) hei bi ihrä ou grad dr geburtsvorbereitigskurs gmacht wo si zu heim isch cho.
    Wi steits mit dinä närvä bezüglich hochzyt?


  • Di akupunktur isch gar ni so schlächt gsi.... Ha 15 nädeli gsteckt becho, het aber absolut nix weh ta. Jez bi ig gspannt, als erschts wird igs ja de bim wasser merkä.
  • @mimi86 Und, merkst du etwas?

    Sonst wirst du spätestens nach der Geburt das Wasser ja auch wieder ganz schnell los. Da verschwinden dann all die Wasser-Kilos und du wirst dich ganz leicht fühlen (habe ich von Kolleginnen gehört). Bei mir gibt es wohl nicht so viel Wasser, was verschwinden kann. Bei mir sind alle Kilos an der Babykugel und an den Oberschenkeln und der Hüfte angesetzt (damit sie den Bauch tragen können...). Aber ich bin sehr froh und dankbar, musste ich bis jetzt keine Stützstrümpfe tragen. Alle die ich kenne, die das mussten, waren immer am Jammern... :-)

    Wegen der Hochzeit bin ich eigentlich nicht nervös. Wir lassen uns nur im ganz kleinen Kreis trauen und feiern hinterher auch nur ganz klein (nur mit den Eltern). Einzige Aufregung ist, ob wir das Standesamt finden und auch noch zwei Parkplätze in der Nähe :-)
    Und natürlich darf das Kleine nicht raus wollen bis morgen Abend. Aber da bin ich zuversichtlich :-)
  • Hallo zusammen!
    Wie läuft es bei euch? Endspurt!

    Bei mir sind es noch 19 Tage bis zum Termin und nun langsam wird es mit dem Bauch doch auch anstrengend.
    In den Tagen wo es so warm war kam jetzt dann doch auch noch das Wasser dazu, aber zum Glück ist es ja schon wieder etwas kühler...

    Mein Mann meint, wenn er meinen Bauch so sieht, dann glaubt er nicht, dass es noch drei Wochen dauert. Das Kleine hat ja jetzt schon keinen Platz mehr drin
  • @muckel Ich war leider bis Montag vier Tage im Lindenhof - vorzeitige Wehen. Nun bin ich zu Hause und muss mich noch 2 Wochen schonen. Freue mich nicht grad sehr darüber. Aber jetzt ist's halt so...

    Ooh, wirklich Endspurt! Dein Mann wird vielleicht noch überrascht sein, wie viel noch geht. ;-) Aber ist schon schön, wenn man dann weiss: Jetzt ist es termingerecht. Oder?
  • @muckel Du hast noch geheiratet, oder? Herzliche Gratulation!
  • muckelmuckel Symbol

    313

    bearbeitet 23. 05. 2014, 13:58
    @bloom Ja, letzten Freitag haben wir noch geheiratet. Vielen Dank! Zum Glück hat das Baby mitgemacht!

    Dass du ins Spital musstest ist ja nicht so schön, aber bald hast du ja auch den Zeitpunkt erreicht, wo das Kleine einfach kommen kann, wenn es will! Und geniess doch jetzt die zwei Wochen zu Hause und mach einfach das, worauf du Lust hast, ohne dass du dich um jemand anderen ausser dich selbst kümmern musst. Lesen, Schlafen, oder was neues ausprobieren wie z.B. Stricken (hab ich vor ein paar Monaten angefangen, ist noch schön etwas für das Baby selber zu machen
  • @muckel Ja, das versuche ich. Der Nestbautrieb hat sich aber dummerweise eingestellt und nun möchte ich sooooo viele Sachen erledigen, komme aber nicht voran
  • @bloom: Habe heute zum Xten-Mal aufgeräumt, umgeräumt, Spitalkoffer nochmal umgepackt und es gibt immer noch mehr zu tun....

    Hatte vor ein paar Wochen auch Probleme mit Schmerzen im Bauch etc...aber zum Glück nicht richtig Wehen. Hab es als Warnschuss gesehen, dass ich es langsamer angehen sollte! Pass also gut auf dich auf!
  • @muckel Hihi, das wird mir wohl auch so gehen. Habe die Tasche für's Spital gestern auch endlich gepackt!
  • So, mein erster freier Tag zu Hause.

    Am Wochenende und gestern Abend noch die letzte Arbeit fürs Büro erledigt, jetzt heisst es entspannen und Kraft tanken und schlafen. Schlafe Nachts mittlerweile so schlecht, dass ich dauermüde bin. Mal schauen ob man das tagsüber kompensieren kann.

    Und jetzt heisst es warten, bis unser kleiner Schatz sich auf den Weg machen möchte. Mal schauen ob der Arzt recht behält, er meint das Baby kommt bestimmt erst nach dem Termin, weil das bei den Ersten meist so ist.

    Und wie geht es bei euch anderen angehenden Juni Mamis?

  • hallo, suche zwei Neugeborene zum Fotografieren, Horgen- Wädenswil, musst aber frisch sein bis ca. 14 Tage. wer Interesse hätte, schicke mehr infos per mail..
  • Das Warten hat sich gelohnt!

    Nach 4 Nächten ohne Schlaf und mit Wehen (leider keine, die zur eigentlichen Geburt geführt haben) haben vorgestern Abend endlich richtige Wehen eingesetzt und gestern Morgen um 7:06 konnte ich meinen kleinen Schatz Lina Anouk endlich in den Armen halten.

    Ich hoffe ihr anderen Juni Mamis werdet eure Babys auch bald bei euch haben! Die Gefühle sind einfach überwältigend!
  • Herzliche gratulatiob zum sonnenschein ❤️
  • @muckel Eigentlich wollte ich schon lange auf deinen Beitrag vom 3. Juni antworten... Nun ist dein kleines Wunder schon 4 Tage alt! Herzliche Gratulation! Ich hoffe, die Geburt ist gut verlaufen und ihr konntet euch inzwischen etwas erholen.

    Nun bin ich natürlich noch ungeduldiger... ;)
  • Keine weiteren Juni Babys auf die Welt gekommen? Warten die lieber alle bis Juli? :-)

  • Doch! Hier!

    Emelie June ist am 18. Juni 2014 auf die Welt gekommen und morgen nun auch schon 3 Wochen alt... Die Zeit rennt.

    Wie geht es dir und Lina?
  • Gratuliere dir ganz herzlich! Ich hoffe ihr habt eine ganz schöne erste Zeit gehabt und es geht euch beiden gut!
    Deine Kleine war ja doch etwas früh dran...
    Hattet ihr eine gute Geburt? Wo hast du denn entbunden?

    Uns geht es ganz gut. Seit Samstag trinkt Lina endlich auch an der Brust. Geduldig sein lohnt sich also. Jetzt müssen einfach die Schmerzen noch aufhören beim Stillen.

  • Vielen Dank!
    Wir konnten die letzten drei Wochen geniessen. Emelie weint bis jetzt nicht sehr viel.
    Ja, sie kam bei 38+1 auf die Welt. Die Geburt war sehr schön. Um 19 Uhr ist die Fruchtblase geplatzt, um 22 Uhr haben die Wehen begonnen und um 04.55 Uhr hat sie dann das Licht der Welt erblickt. Ich hatte eine relativ lange Pressphase (1,5-2 h), was ich seeeeeehr erschöpfend fand, die Schmerzen waren aber zum Glück erträglich. :-)
    Ich war im Lindenhof und war sehr zufrieden!
    Wie war denn eure Geburt? Du warst, glaube ich, in der Frauenklinik, oder?

    Oh, trank sie anfangs nicht? Warum denn? Dann hattest du wirklich eine Engelsgeduld - Hut ab!
    Beim Stillen geht es bei uns auch immer besser. Wobei mit leider eine Pflegefachfrau im Spital bei ersten Anzeichen von wunden Brustwarzen ein Stillhütchen gegeben hat... Nun trinkt Emelie nicht direkt von der Brust. Aber ich habe mir gedacht, dass ich sie jetzt erst stärker werden lasse und es dann wieder versuche. Leider spuckt sie relativ viel... Aber auch hier musste ich lernen, dass es halt mühsam ist, für Emelie aber eher kein Problem darstellt. Ich habe einfach etwas viel Milch und hoffe, dass sich das auch noch regulieren wird, dass ich immerhin nicht immer eine Sauerei habe... ;-)
  • Eigentlich wollte ich ja duschen, aber die kleine Maus ist grad auf mir eingeschlafen, jetzt muss ich noch etwas warten bis ich sie ablegen kann....

    Es freut mich, dass du so eine gute Geburt hattest! So hattet ihr ja wirklich einen guten Start!

    Wegen der Stillhütchen: Lina hat erst gar nicht an der Brust getrunken (war ihr zu mühsam), dann selten mit Hut und jetzt geht beides, wobei sie beim Hut viel mehr Kraft aufwenden muss und es auch länger dauert (dafür weniger schmerzhaft für mich).
    Vielleicht ist das bei dir mit ein Grund, warum du so viel Milch hast. Sie muss mit dem Hut richtig fest und lange saugen, damit sie satt wird und das regt die Milchproduktion an.
    Vielleicht kannst du ja etwas abpumpen, bevor du sie anlegst? So dass quasi schon der erste Schub weg ist? Weiss aber nicht, ob das mit dem Milcheinschuss funktioniert. Oder die Stillposition ändern, dass sie gegen die Schwerkraft arbeiten muss? Hab irgendwo gelesen, dass das hilft. Ich würde an deiner Stelle einfach immer mal wieder ohne Hut probieren! Irgendwann trinkt sie dann plötzlich auch ohne.

    Am Anfang habe ich auch mehr Milch gehabt und konnte diese einfrieren. Jetzt habe ich schon mehrfach, wenn es knapp wurde, Milch aufgetaut, so dass sie immer genug Muttermilch bekommt. Vielleicht lohnt sich das ja auch bei dir? Vor allem kann man die Milch auch später noch brauchen, wenn zum Beispiel mal jemand hüten soll.
    Ich pumpe jetzt immer alle 5-6 Stunden ab und gebe ihr im Wechsel Milch mit der Schoppenflasche oder setze sie an. Die Brustwarzen sind sehr empfindlich und so muss ich die Schmerzen nicht so oft aushalten.

    Ich habe im Salem entbunden. Bei 40+0 ging's los, bei 40+1 war sie da. Leider war es nicht so eine einfache Geburt (ich hatte schon 4 Tage vorher Wehen (leider keine Geburtswehen) und war entsprechend schon total übermüdet). Aber wir haben es überstanden und zum Glück bin ich um einen Kaiserschnitt rum gekommen (wurde mir während der Presswehen vom Arzt angedroht, als ich vor Müdigkeit aufgeben wollte. Die Phase hat bei mir auch recht lange (auch über 1 1/2 h) gedauert und am Schluss kam noch die Saugglocke zum Einsatz).

    Wo wohnst du denn genau in Bern?Ist Emelie dein erstes Kind?


  • Hihi, hier auch schlafende Maus im Arm... ;-)

    Das motiviert mich, nicht aufzugeben! Lina ist zwar nicht viel älter als Emelie, oder?
    Ich stille sie inzwischen sehr aufrecht, dann muss sie auch richtig schlucken. Ohne Hütchen wäre halt schon sehr praktisch. Ich habe gestern das erste Mal abgepumpt. Meine Hebamme hat mir aber empfohlen, nicht mehr als 2 mal pro Woche... Ich friere die Milch ein, damit ich eine Vorrat habe zum hüten und/oder damit auch mein Mann mal ran darf. ;-)

    Dann kennst du die massive Erschöpfung auch! War die Geburt auch über Nacht? Schön konntest du noch Kraft mobilisieren, so dass es nicht zum KS kam!

    Ich wohne in Thun und Emelie ist mein erstes Kind.

    Wo wohnst du? Und Lina ist auch dein erstes Kind?
  • Wir wohnen in Schönbühl, ganz in der Nähe vom Shoppyland.
    Bei uns ist es auch das erste Kind und ich bin grad ganz froh, muss ich nicht noch ein zweites versorgen.
    Lina hat scheinbar Probleme mit Reflux (waren fester bei der Osteopathie). Sie hat angefangen nach dem Trinken zu spucken und hat zwischen den Mahlzeiten richtig schlimme Schrei-Anfälle vor Schmerzen, wenn etwas vom Magen hoch kommt. Es ist ganz schlimm sie so zu sehen, es zerreisst uns jeweils fast das Herz, aber viel machen kann man nicht.

    Warum sollst du denn nur 2x in der Woche pumpen? Weil du sonst noch mehr Milch produzierst?
    Ich pumpe derzeit 2-3x am Tag. Eigentlich fast immer, wenn ich nicht stille, denn es tut etwas weniger weh und ich hab sicher was zu Trinken für Lina.
  • Hallo Juni Mamis! Wie läuft es bei euch? Habt ihr euch aneinander und an den neuen Alltag gewöhnt?
    Ich hoffe bei euch läuft alles gut und alle sind gesund und wohlauf!
  • Hallo Zäme mini Tochter het morn di ersti Impfig vor sich. 9 wuche alt. U i bi so närvös. Wett am liebschte de Papa alleini lo go. U de gliich wett i derbii si. Si duet mir iz scho leid. U wie geiz äch nächär? Hoffe nume si heig de nid z höch Fieber. Wie geit dir das erläbt?


  • Also meine kleine hatte zwei Impfungen bis jetzt. Kein Problem. Während dem Impfen habe ich sie etwas abgelenkt. Sie hat beide mal nicht geweint. Und Fieber hatte sie auch keines. Gar nichts. Und sonst gibt es Dafalgan Zäpfli. Die bekommt man mit nach Hause.
  • Also mini klii Muus het sehr fescht müassa brüala und mis Mama-Herz isch fascht versprunga. Han si nochher grad gstillt und sie het sich beruhigt. Abitz Temperatur het sie kriagt und müde isch sie gsi. Bim zweita Mol het sie au müassa brüala, sich aber viel schneller beruhigt und für mi isch es au nümm so schlimm gsi. Wieder abutz erhöhti Temperatur. I drucka diar dr Duuma, dass es so wia bir Miaflurina wird!
  • Bei uns ist am Freitag so weit. Bin gespannt wir es wird.

    Fieber und gepiekt werden kennt meine Kleine leider schon. Mit 2 Wochen waren wir für ein paar Tage mit Fieber im Kinderspital. Da wurde sie grad mehrfach gepiekt (Infusion, Blutabnahmen, Entnahme Gehirn-Rückenmark-Flüssigkeit/Liquor aus dem Rücken) und hatte bis 39.5 Fieber. Sie hat das aber alles sehr gut weggesteckt.
  • Gottseidank isch dä Tag vorbi. Si het gaaaanz fescht brüelet. U ig ou grad. Das verriist eim eifach fasch s Härz. U vor luter herjee het si grad no müesse chözzle. Deheime hani gstillet und si het sich beruhiget. Jez schloft si. Hoffe mir es gäb ke Fieber.
  • @AndreAmina: oh dia klii Muus! Drucka fescht dr Duuma, dass es schnell verbii isch!
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter aus der Schweiz Zürich Ostschweiz Zentralschweiz Nordwestschweiz Mittelland Genferseeregion Tessin Ausland