Katze zuhause?

pamypamy

141

bearbeitet 16. 12. 2014, 21:43 in Heim und Haushalt
Hallo,,
Wie macht Ihr das, mit einer Katze?

Ich mach mir da so meine Gedanken...
Wir haben nicht eine riesen Wohnung und auch möchte ich nicht unbedingt mein Baby daran gewöhnen immer nur bei uns im Schlafzimmer in der Wiege zu schlafen..jeder machts anders,,doch ob bei uns in der Wiege oder in seinem Kinderzimmer,,die Katze könnte doch jederzeit ins Bettli hüpfen, oder? Ich hab nun noch knapp 3 Monate Zeit, mir was einfallen zulassen!

Gibt es eine Art Sicherheits Netz, das man übers Bettli spannen kann?
Unser Kater hat zwar sehr Respekt von Nachbarn ect., doch keiner weiss doch, obs beim eigenen Baby auch so ist, vorallem wird er bestimmt eifersüchtig!
Freue mich auf Erfahrungen oder Tips..

Kommentare

  • Wir habwn am anfang unsere zimmertür in der nacht zugemacht und unseren kater tagsüber beobachtet wie er mit dem kleinen ist. Oft habe ich am morgen wenn der kleine so um 5 kam die türe danach offen gelassen....da der kleine direkt neben mir schlief hätte ich gemerkt wenn er ihm etwas gemacht hätte. Doch unser kater hatte von anfang an immer eine distamz zu unserem sohn. Früher kam er jeden morgen zu uns und schlief bei uns im bett. Am anfang als der kleine da war kam er von sich aus nicht mehr. Mit der zeit näherte er sich immer wieder mal dem kleinen....beim stillen oder auch wenn er bei mir war und unser kater ebenfalks schmusen oder etwas zu essen wollte. Als mein mann dann mal für ein paar tage weg war und ich mich unwohl fühlte mit der geschlossenen zimmertür, lies ich sie offen. Das erste mal hatte ich ein wenig muhe einzuschlafen und habe mir sorgen gemacht, doch unser kater kam am morgen und legte sich gemütlich neben uns. Sobald der kleine zu lange schrie oder unruhig war lief er weg. Nach all dem wusste ich unser kater wird unserem Sohn nie etwas antun. Er hat ihn mittlerweile auch akzeptiert und aufegenommen. Wenn es ihm zu viel wird geht er einfach. Unser kater ist bereits 13 jahre alt und er war immer der einzige, hatte die ganze aufmerksamkeit. Unser sohn ist jetzt 3 1/2 monate alt....lustig und interessant wirds dann wieder wenn unser sohn im hinterher läuft und ihm an schwanz packt;-)
  • Ich denke du spürst und findest es schnell raus, wie eure katze reagieren wird
  • Ich hatte auch etwas respekt vor den reaktionen unseren katzen, das hat aber echt super geklappt. Der kater macht einen bogen um unsern sohn, seine schwester legt sich ab und zu zu ihm hin.
    Die zimmertür unseres sohnes ist geschlossen, da können sie nicht rein. Aber ins laufgitter oder so gehen sie halt schon, aber mache mir da eigendlich keine sorgen (mehr), und man ist ja auch immer irgendwo in der nähe.
  • Bei meinen war das kein Problem. Sie gehen gar nicht hin zu der kleinen. Eine ist 19 Jahre alt und die andere 5. eifersüchtig sind sie überhaupt nicht. Ich habe aber trotzdem wenn die kleine schläft immer die Türe zu zu ihrem Zimmer. Aber eher zur Sicherheit der Katzen. Wenn sie zu Nahe zu der kleinen kommen werden sie gepackt und nicht mehr los gelassen. Trotzdem hat noch keine gekratzt. Ich bin selber mit Katzen aufgewachsen(wir waren zu viert). Die Katzen müssten so einiges mit machen. Als wir etwas grösser waren schliefen sie auch immer bei uns im Bett. Am Anfang schlief die kleine bei mir im Bett. Dann in der Hängematte. Die Katzen könnten immer frei rein und raus wie sie wollten. Hatten aber kein Interessen an der kleinen. Mit drei Monaten zog sie in ihr eigenes Zimmer. Dort ist die Türe zu.
  • Ou super,,

    So dachte ich mir dies auch in etwa..die Wiege, die ich erbe, kann ich auch gut rumschieben, daher kanns ichs gut beobachten.
    Unser Kater ist ebe auch noch der King bei uns, schläft im Bett und bekommt die grosse Aufmerksamkeit.
    Dann würd ich mich sehr freuen, wenns bei uns ähnlich wird!
  • bearbeitet 16. 12. 2014, 23:10
    Guten Abend pamy

    Bei unseren 2 Katzen gings so :)...wir haben bei ca 36ssw das geschenkte Babybett aufgestellt. Ab da haben die 2 dieses Bett in Beschlag genommen. Hatten keine Chance mehr ihnen dies abzugwöhnen. :)
    Wir haben also ein 2. Bett gekauft. Links von unserem Bett stand das Katzenbett und rechts das Babybett.... ;-)

    Wobei wir dieses nie gebraucht haben. Konnten nicht schlaffen wenn unsere Prinzessin im Babybett lag. :)
    Haben dann dieses Bett weiter verschenkt ;-)
  • Hallo Chiäsi,

    Das hab ich mir zum Glück schon vor überlegt, wobei's ja dann schon ab der 36 ssw parad sein soll..ich hab die Matratze noch im Plastik,,hautsächlich noch als Schutz vorm Staub..

    Aber eben..ich werd mir ein Gemisch von Euren Tips und Erfahrungen zusammen legen!
  • Sorry,, wollte natürlich Chriäsi statt Chiäsi schreiben!
  • bearbeitet 17. 12. 2014, 01:45
    Hatten wir auch so gemacht mit der Matratze :) war ihnen aber egal ;-)
  • Wir hatten katzen. Sie sind beide überraschend verstorben noch bevor der kleine kam. Wir hätten aber eine kindersicherheitstür zum kinderzimmer hin montiert. Wir haben eins das man mit dem fuss öffnen kann, so hätte ich das auch mit baby auf dem arm öffnen können und die katzen und hund wären gar nicht ins kindrrzimmer. Haben wir auch schon getestet. Sie sind nicht rübergesprungen.
  • Hi,
    ich habe keine Katze zu Hause, aber meine Schwester. Und die Katze hatte immer Abstand zum Baby gehalten. Es ist nie was passiert.
    Glaube, du solltest dir keine Gedanken machen. %%-

  • Liiinda wrote:
    Wir hatten katzen. Sie sind beide überraschend verstorben noch bevor der kleine kam. Wir hätten aber eine kindersicherheitstür zum kinderzimmer hin montiert. Wir haben eins das man mit dem fuss öffnen kann, so hätte ich das auch mit baby auf dem arm öffnen können und die katzen und hund wären gar nicht ins kindrrzimmer. Haben wir auch schon getestet. Sie sind nicht rübergesprungen.
    Hallo,, habt ihr diese Sicherungstür selber gemacht oder wo bekommt man sowas? Glg

  • Nein nein die ist gekauft. Die bekommt man eigentlich in fast jedem baby online shop oder geschäften. Die werden oft vor treppen montiert.
    Da gibts ganz verschiedene modelle auch mit verschiedenen öffnungsmechanismus.
  • Googel mal türschutzgitter
  • Guten Abend pamy

    Bei unseren 2 Katzen gings so :)...wir haben bei ca 36ssw das geschenkte Babybett aufgestellt. Ab da haben die 2 dieses Bett in Beschlag genommen. Hatten keine Chance mehr ihnen dies abzugwöhnen. :)
    Wir haben also ein 2. Bett gekauft. Links von unserem Bett stand das Katzenbett und rechts das Babybett.... ;-)

    Wobei wir dieses nie gebraucht haben. Konnten nicht schlaffen wenn unsere Prinzessin im Babybett lag. :)
    Haben dann dieses Bett weiter verschenkt ;-)
    Hahaha, das ist ja grandios. Blöd gelaufen, aber so sind sie halt. Ich bin auch mit Katzen aufgewachsen. Kann mich nicht entsinnen, dass es da je ein Problem gab. Und bei uns selber auch nicht. Keinerlei Eifersucht und sie hat sich sehr schnell an den neuen Mitbewohner gewöhnt. Haben am Anfang auch auf jeden Schritt aufgepasst, aber es war nie irgendwas. Mittlerweile schmiegt sie sich an ihn, wenn er irgendwo liegt. Die beiden ergänzen sich wunderbar.
  • bearbeitet 24. 10. 2016, 11:10
    Ich glaube, dass Katzen klug genug sind um die Kindern nicht zu schaden. Was mich betrifft, ich lasse meine Katze beim meine kleine Tochter schlafen. Es ist kein Problem. Eine Katze hilft Kindern neugierig und aktiv sein und sogar verbessert Atmosphäre in der Familie. Meine älteste Tochter war schon fast ein Teenager, als wir eine Katze genommen haben. Damals haben wir irgendwelche Kommunikationsprobleme. Aber als wir eine Katze genommen haben, haben wir einander besser verstehen begonnen. Darum ist eine Katze immer sehr gut.
  • Also bei uns gab es das Problem auch nicht. Die Katze schläft eigentlich eh meist auf uns drauf...
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter aus der Schweiz Zürich Ostschweiz Zentralschweiz Nordwestschweiz Mittelland Genferseeregion Tessin Ausland