Wie stelle ich am besten auf "Breili" um?

KrümelKrümel

74

bearbeitet 1. 01. 2015, 15:20 in Ernährung
Hallo zusammen. Unser kleine ist jetzt 5 einhalb monate alt und ich möchte ihm gerne den ersten Brei geben. Ich habe dafür mal so die Grundmittelgekauft (Karotten und Kartoffeln) werde mit einer kleinen Kartoffel anfangen. Habe nun den Tipp bekommen diese zu verstampfen und ein wenig Schoppenmilch dazu zu mischen, damit der Brei eine gute Konsistenz hat.

Er trinkt Aptamil 1. wie viel soll ich denn nun dazu mischen? 1-2 Löffelchen? Oder nur 1 mit ein bisschen Wasser verdünnt? Und dann darunter mischen?

Liebe Grüsse und danke für Eure Tipps :)

LG und ein gutes neues Jahr
Krümel

Kommentare

  • Spielt glaub keine allzu grosse Rolle und ist bei jedem Baby anders. Ich würde es zuerst nicht zu dünn machen und gucken was er mit dem Brei im Mund macht. Ev. sind es am Anfang nur eins zwei Löffelchen die er isst. Einfach ausprobieren. Ich gab meiner kleinen immer ganz wenig von etwas zum probieren.
  • ich habe am anfang einen eiswürfelbehälter mit brei gefüllt und eingefroren.zuerst wars lange nur 1/2eiswürfelchen,dann plötzlich1,dann 2...habe mit rüebli/kartoffel gemischt mit wasser angefangen(nach aufwärmen etwas öl dazu)
  • Meiner ist 4 Monate und isst seit ca. 3 Wochen Brei. Hab ihm direkt Brei gegeben. Am anfang waren es 1-2 löffelchen, jetzt isst er ein halbes Gläschen. Er bekommt Früchtebrei und der Rest bekommt er bereit vom Tisch ;)
  • Ok danke für die Tipps. Hab jetzt jeden Tag eine Mahlzeit mit Kartoffelbrei angefangen. Er macht das schon mega gut. Damit er den Geschmack angenommen hat, hab ich ein bisschen vom aptamilschoppen südazugemischt, den er dann am schluss austrinken durfte. Vo aptamil bekommt er also in etwa gleich viel wie vorher aber er isst schon gut eine halbe kartoffel :) er mags glaube ich ganz gut bis jetzt. Bauchschmerzen oder viel herausgegeben hat er nicht :)
  • muckelmuckel Symbol

    313

    bearbeitet 6. 01. 2015, 23:41
    Wir hängen seit Wochen (Lina ist jetzt bald 7 Monate alt, mit ca 5 Monaten haben wir angefangen) bei etwa 70-80 Gramm. Manchmal ist es auch etwas mehr, manchmal weniger. Manchmal wird auch komplett verweigert. Aber richtig rausgeschoben hat sie es nie, also war der Reflex schon weg.

    Ich habe mit Kürbis (Butternut) angefangen. Dann gabs Rüebli und dann Kombinationen mit Kartoffel.
    Obst haben wir auch schon versucht. Äpfel aus dem Gläschen und gemanschte Banane. Banane kam super an, hat aber zu Verstopfung geführt selbst mit Hirse drin.

    Am Anfang habe ich Brei gekocht und im Eiswürfelbehälter eingefroren. So konnte ich die ersten Tage immer einzelne Würfel auftauen und wärmen. Das ist viel einfacher als jeden Tag so kleine Mengen zu kochen, aber genauso gut. Jetzt koche ich grössere Mengen und friere sie in Muttermilchbehältern ein.

    Zwischenzeitlich habe ich ein bisschen mit Gläschen experimentiert um andere Geschmäcker zu testen, ob meine Kleine etwas gerne mag. Leider kommen wir nicht über die oben genannte Menge raus, egal womit.

    Gar nicht mag sie Pastinake mit Kartoffel und kürbis mit Kartoffel von Alnatura. Vielleicht hat jemand aus Bern Interesse an den 4 Gläschen?
  • Danke muckel für Deinen Kommentar. Ich finde die Idee Kürbis und Hirse beimischen ganz toll. Werde ich bald ausprobieren. Ich weiss ehrlichgesagt nicht wie viele mg er isst. Ich mach einfach so ein kleines Schälchen voll. Und danach kriegt er seinen Schoppen mit Aptamil 1 aber natürlich nicht 200ml sondern nur ca 120ml.
    Wir sind heute bei Rüebli und Kartoffelmix angekommen.

    Welche Rezepte kennt ihr sonst noch so?

    Gemüse: Kartoffel Karotten, Kürbis
    Getreide: Hirse
    Obst: Apfel, Banane, Birne

    Vielleicht Reis, Hafer, Fenchel, Zuchhetti?

    Wann darf ich Fleisch dazu pürieren?

    Also erstmal bleib ich schitt für schritt am ball. Sprich, eine Zutat nach der anderen und ich wechsle erst nach ca. Einer Woche. Dann mische ich was neues dazu oder nehme was ganz anderes. ZB nöchste Woche möchte ich Banane versuchen.

    Frage wegen dem Einfrieren. Ich hab so "Tuperware" gekauft zum Brei einfrieren. Soll ich die Zutaten schon mischen und püriert einfrieren oder wie habt ihr das gemacht. Und kann ich obstbrei auch Einfrieren?? Ich glaube die sollte ich ja nicht aufwärmen oder?

    Danke für eure Tipps :))

  • Fenchel würde ich noch nicht. Meinem Pürier ich schon Trute und Huhn dazu. Und er liebt es!
  • ich hab meinem kleinen von anfang an alles gegeben, jede woche was neues (ausser karotten, die mag er nicht)
    bei den früchten habe ich auf die saison geachtet, und zitrusfrüchte, ananas und kiwis ausgelassen, ansonsten haben wir alles ausprobiert.
    fleisch habe ich 1x püriert, das hat dann aber so gestunken, dass ich das wieder gelassen habe.

    meiner bekam mit 4 monaten das 1. mal brei, verweigerte ihn aber. einen monat später hat er dann relativ schnell eine ganze "protion" gegessen.
  • Fleisch habe ich schon püriert gekauft. Alles andere püriert und eingefrohren.
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter aus der Schweiz Zürich Ostschweiz Zentralschweiz Nordwestschweiz Mittelland Genferseeregion Tessin Ausland