Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Baby brei und stillen

didem1983didem1983

167

edited 15. 01. 2015, 22:01 in Babykost und Rezepte
Hallo zäme!mein tochter ist 4monate jung und ist meine erste kind:-)nun habe ich natürlich nicht so viel erfahrung.bin seit letzen samstag mit babybrei sie am ernähren 1xtag sonst stille ich sie aber seit 2tagen hat sie keinen stuhlgang:-(ist das normal? Ihr geht es gut hat keinen dicken bauch oder so!

Kommentare

  • Also unser kleiner ist 3,5 monate und bekommt seit einer woche 1 bis 2 mal am Tag eine gematschte pellkartoffel. Nach der ersten habe ich gewartet bis er das erste mal stuhlgang hatte um zu sehen wie er es verträgt. Da kam zwei tage nix obwohl er sonst mindestens einmal am Tag hatte. Am dritten Tag kams dann und auch ohne probleme. Etwas fester als vorher aber ohne quälerei. Seit dem er jetzt täglich bekommt hat er auch täglich stuhlgang. Geht also super. Ich stille dazu und es geht super.

    Viele finden es zu früh aber er hat schon seit einem monat interesse gezeigt am essen wenn wir gegessen haben und zum Schluss wurde er richtig garstig wenn wir gegessen haben und er nichts bekam. Jetzt ist er super zufrieden. Aber ich geb ihm nur kartoffel nichts dazu damit das essen nicht zu interessant wird und er dann evtl die brust verweigert und natürlich um seinen darm und magen nicht zu überfordern.
  • Was hast du ihr denn gegeben? Karotte und Banane stopfen. Da mische ich immer Hirse mit rein, nachdem meine kleine auch erst ein paar Tage keinen Stuhlgang hatte und sich dann richtig quälen musste um ein paar Kügeli raus zu drücken (inkl. laufenden Tränen).

    Du kannst gegen die Verstopfung Kürbis oder Birne geben. Und sie allenfalls zwischendrin bzw. zusätzlich Wasser trinken lassen.
    Falls es bei euch dann auch richtig
    schlimm wird, bekommst du in der Apotheke Glyzerin-Zäpfchen, die weichen den Stuhl auf (innerhalb ganz kurzer Zeit), sind aber ganz harmlos.
    Wir haben dann ein paar Tage lang Banane und Karotte weggelassen und Birne und Kürbis gefüttert und 3 Tage lang je einmal am Tag ein Zäpfchen gegeben (immer dann, wenn sie sich quälen musste, weil sie die Windel füllen wollte).
    Danach war wieder alles in Ordnung und Dank Hirse hatten wir auch keine Probleme mehr.

    Wenn du ganz unsicher bist hilft dir sonst auch die Mütterberatung weiter!
    Und nach einer Woche keinen Stuhl trotz der Änderungen oder wenn du früher schon das Gefühl hast es ist notwendig, dann wäre sicher ein Besuch beim Kinderarzt angesagt.
  • Ich gebe ihr karotten brei.da hat sie vorgestern gestuhlt ganz normal aber seit dann hat sie nicht mehr gestuhlt :-( ich warte mal bis morgen sonst ruf ich mal mein artz an.ich hoffe sie hat keine verstopfung:-(aber habe gelesen dass karotten brei dass beste ist für den anfang und es selten zu verstopfung führt.
  • Soweit ich gehört habe ist das mit der verstopfung und karotte 50/50 spiel. Bekommen schon einige kinder davon verstopfung. Aber der magen und Darm braucht auch etwas zeit die neue Nahrung zu verarbeiten. So lange deine kleine nicht leidet würd ich mir keine allzugrossen sorgen machen. Vorallem wenm du dazu stillst kann es von mehrmals am tag zu nur einmal in der woche sein das die kleinen stuhlgang haben hat mein KIA gesagt. Aber da ja bald Wochenende ist würd ich an deiner stelle auch anrufen morgen sonst bist du das ganze Wochenende nervös bis was kommt. Vielleicht ist dein KIA auch anderer meinung. Lieber einmal mehr angerufen als einmal zuwenig ;)
  • Die Empfehlung, mit Karotte zu beginnen, gründet vor allem auch darauf, dass sie süßlich ist vom Geschmack her und daher den Einstieg ins Brei füttern erleichtert (Muttermilch ist auch süßlich).

    Kürbis (Butternut) ist eine gute Alternative dazu. Auch süßlich, aber ganz sicher nicht stopfend (der Stuhl wird auch fester, aber nicht steinhart).

    Falls der Arzt sagt "abwarten", du aber unsicher bist wegen Wochenende: Hol dir die Glyzerin-Zäpfchen aus der Apotheke. Meine Schwägerin ist Apothekerin und meinte die kann man problemlos verwenden (kurzfristig, langfristig solltest du die Nahrung umstellen). So hast du auf jeden Fall aber etwas da, falls es schlimmer wird.
  • Hallo zusammen, mein kleiner ist jetzt 4 1/2 monate. Mein mann und ich haben ihm bis jetzt 2x brei gegeben zum testen. Nun zeigt er extrem grosses interesse daran, macht sofort den mund etc. Ich würde ihn aber gerne 6 monate voll stillen. Was würdet ihr nun tun? Doch schon mit brei anfangen? Würde ihn lieber noch stillen aber möchte ihm brei auch nicht vorenthalten wenn er schon so grosses interesse daran zeigt
  • Hi Jerani, gib ihm doch sonst einfach am Mittag Brei und sonst stillst du.
    Kannst ja auch variieren mit Gemüse und Obst. Und wenn du merkst er wird mit stillen nicht mehr satt, dann gibst du ihm halt am Nachmittag auch nochmal Brei.
  • edited 17. 01. 2015, 23:19
    Ich würde es auch so machen, wie muckel sagt. Befinde mich auch gerade in der Übergangsphase vom Stillen zum Essen, obwohl mein Sohn schon etwas älter ist (er hatte lange kein Interesse am Essen). Im Moment bekommt er 1-2 Mal pro Tag Brei und sonst MuMi.
  • Ich habe noch eine frage,was macht ihr für den anfang brei karotten kartoffel kürbis usw.?mein artz meinte ich soll kartoffel und kürbis brei kochen.habe dan kartoffel gekocht da war kein oroblem.aber heute habe ich kürbis gekocht und meine tochter hatte so wie ausschlag bei der mundbereich.sie war sehr unruhig.
  • Kann man mit zermatschter Banane anfangen?
  • Kann man schon.
  • muckelmuckel

    313

    Symbol
    edited 20. 03. 2015, 22:32
    @Katja Achtung, Verstopfungsgefahr! Ist daher wahrscheinlich nicht ideal mit Banane zu beginnen, weil sich Magen und Darm erst daran gewöhnen müssen, "festere" Nahrung zu verdauen. Und Banane hat allgemein schon eine stopfende Wirkung. Es gibt Kinder, die vertragen Banane gut, und andere (wie meine Tochter), die bekommen schon von ein bisschen Banane Verstopfung. Wenn du willst, kannst du schon damit anfangen. Nur solltest du die möglichen Konsequenzen bedenken. Banane ist zudem sehr süss. Von daher weiss ich auch nicht, ob du so wirklich rausfindest, ob dein Kind wirklich schon richtig Brei essen mag. Meine hat immer nur ein paar Löffelchen Brei genommen von x Sorten und nach ein paar Wochen hat sie dann beim ersten Versuch plötzlich eine halbe Banane verschlungen (und hätte auch noch mehr genommen...)

    Wir haben mit Kürbis angefangen. Butternut (gibt's auch jetzt in grösseren Migros) geschält, entkernt und in Würfel geschnitten, im Dampfkorb gegart. Wenn man ihn lang genug gart, lässt er sich ganz fein pürieren und hat einen süsslichen Geschmack.
    Im Eiswürfelbehälter eingefroren hast du dann für einige Male Brei und kannst dann immer wieder probieren.
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter aus der Schweiz Zürich Ostschweiz Zentralschweiz Nordwestschweiz Mittelland Genferseeregion Tessin Ausland