Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Unruhiges Kind, Krämpfe?

pamypamy

141

bearbeitet 15. 04. 2015, 09:13 in Gesundheit und Medizin
Mein Kleiner, 4Wochen alt, hatte gestern einen strengen Tag,, er kam nämlich nie zur ruhe.. Viel umeinander tragen war das tagesprogramm. Er hat keine 1/2 std. am stück geschlafen..
Ich weiss nun nicht, ob es der stress ist wo er bei mir merkt, dass er nicht zum schlafen kommt oder es auch irgendwelche Krämpfe es sein könnten, er streckt sich viel im Arm oder ist eben unruhig.. Bin zum 1. mal mami und mach mir sorgen..
Danach haben wir auch gute tage, es ist nicht immer so.
Kennt man das oder gibt es evtl. auch was homöopatisches.. 2x am tag an die frische luft ist zuviel, das kommt er abends nicht zu verarbeiten..
???

Kommentare

  • Dazu noch hin zufügen.. Wir gaben bis am Sa Aptamil 1, haben dann das Pre gekauft, doch die Hebamme meinte, wenn er die 1 gut verträgt, muss man nicht wechseln. Ich wollts aber probieren,, doch der unterschied sieht man wirklich nicht.. Doch nun frag ich mich, kbs auch Aptamil für krämpfe gibt.. Ich mach mir laut anderen zuviel sorgen, doch wenn ichs nicht lrobiert habe, kenn ich ja nicht den unterschied.. Und ob das wirklich krämpfe sind??
    Es ist schlimm, wenn man das beste fürs kund will aber nicht weiss wie...!
    Glg
  • Sorry, hab schnell ab dem Handy geschrieben, daher die Schreibfehler!
  • muckelmuckel Symbol

    313

    bearbeitet 15. 04. 2015, 11:04
    Also ich kann nicht verstehen, warum ihr Aptamil 1 gebt! Aptamil pre ist das, was am ehesten der muttermilch entspricht. Und auf 1 wechselt man dann, wenn ein baby nicht mehr mit pre satt wird, da die Zusammensetzung ganz anders ist. Meine Tochter ist 10 Monate und trinkt Aptamil 1.

    Hast du mal probiert den Schoppen mit ganz dünnem Fencheltee zu machen? (Beutel nur 10 Sekunden ziehen lassen!). Falls es Bauchkrämpfe sind, so könnte das helfen.
  • Das kann ich verstehn, als wir das vor der Geburt auf nummer sicher gekauft haben, hat man uns schon zum X- ten mal falsch beraten.. Nur die Hebamme wie auch der Arzt sagte das seien nur Nuancen.. Doch ich hab ja nun auch auf pre gewechselt+ das mit dem Tee machen wir schon seit früh anfangs.. Drum meine Besorgnis,, viele sagen es sei normal,, doch für mich nicht zufrieden stellend!
    Es ist auch kein Dauer zustand,, mal ist so, mal anders!
  • muckelmuckel Symbol

    313

    bearbeitet 15. 04. 2015, 11:13
    Wenn es Bauchkrämpfe sind, dann hören sie in ein paar Wochen von selbst auf. Sie heißen ja nicht umsonst 3-Monats Koliken. Wir haben von der Kinderärztin Flatulex bekommen, als es wirklich schlimm wurde. Frag doch mal danach. Du kannst auch auf Aptamil comfort wechseln (bzw es gibt noch eine andere spezielle). Diese teureren Pulver vermeiden angeblich Blähungen etc.

    Meiner Tochter hat es auch noch geholfen, wenn wir ihr den Bauch massiert haben (im Kreis um den Bauchnabel). Infos dazu findest du im Netz. Und Beine anwinkeln hat ihr beim Pupsen und Windel füllen geholfen, genauso wie ganz kleine lauwarme Kernenkissen aufs Bäuchlein.

    Schau doch mal nach Babymassagekursen bei der Mütterberatung. Gabs bei uns gratis alle paar Wochen. Und die hatten auch gute Tipps.
  • Hallo pamy

    Also ich hatte meiner kleinen am Anfang Aptamil Sensivia gegeben. Die Krämpfe wurden dadurch immer wie weniger.
    Dazu vor dem Schoppen immer noch einen Saugstoss Flatulex.
    Und schon hatte ich ein entspanntes Baby.
    Die Kleinen zu baden hilft auch noch ab und zu. Oder wenn du ein Tragetuch hast, ins Tragetuch nehmen. So spüren sie Deine Nähe unf beruhigen sich so ein wenig.
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter aus der Schweiz Zürich Ostschweiz Zentralschweiz Nordwestschweiz Mittelland Genferseeregion Tessin Ausland