Geburt mit Doula

bearbeitet 27. 05. 2015, 00:53 in Geburt
Hatte jemand bei der Geburt eine Doula bei sich? Wie ist eure Erfahrung?

Kommentare

  • Hi Miaflurina

    Ich hatte eine Doula, was genau willst du wissen? Kannst mir auch gerne per pn schreiben.
  • War sonst noch jemand dabei ausser der Doula? Ich habe mit meinem Mann ein Restaurant. Es ist nicht sicher, ob er dabei sein kann. Ich will ihn aber nicht ausschliessen. Bei der letzten Geburt sass er auch oft ganz bleich in der hintersten Ecke des Zimmers. Er musste sich während der Geburt vor lauter Aufregung ca drei mal übergeben. Das ist nicht gerade die Ideale Geburtsbegleitung.
    Hast du dich wohl gefühlt mit der Begleitung? Ich plane ein erst Gespräch und dann die Begleitung zur Geburt, wenn alles stimmt. Hattest du vor und nach der Geburt auch noch Begleitung durch die Doual?
  • nein es war nur die doula dabei. ich habe sie ca 3 monate vor dem ET kennengelernt. ich konnte mich jederzeit bei ihr melden, auch wenn di piket zeit noch nicht angefangen hatte. wir haben uns dann nochmals ca 1.5 monate vor Et getroffen, um zu besprechen was ich gerne hätte und was nicht, sie hat mir fragen beantwortet und wir haben zusammen angeschaut, ob ich alles bereit habe (kliniktasche, erstausrüstung usw)
    da ich dann komplikationen hatte, welche ca 5 wochen vor ET ersichtlich wurden, war sie ab da schon sehr präsent, ist zu den abklärungen mitgekommen und hat dem arzt auch fragen gestellt. dadurch dass sie nicht betroffen war konnte sie aktiver zuhören als ich, anschliessend habe ich etwa alles nochmals gefragt, was eigentlich beim arzt schon besprochen wurde und sie konnte mir nochmal alles erklären.
    schlussendlich musste ich dann ziemlich rasch einleiten und sie war vom ersten untersuch bis nach dem schlussendlich notfallks bei mir. in der nacht ging sie einmal nach hause, wäre aber geblieben, wenn ich das gewollt hätte. die hebammen waren aber angeleitet, sie zu informieren, wenn sich etwas ändert.
    nah der geburt kam es nochmals zu komplikationen bei mir, nicht bei meiner tochter und sie war da, hat mich sofort abgeholt. ich habe dann eine nacht bei ihr geschlafen, und am morgen sind wir zusammen wieder in die klinik. sie blieb bei mir bis alles besprochen war. am nächsten tag hatte ich dann nochmals eine OP, sie hat mich anschliessend besucht und mir neue kleider für meine tochter gebracht. da ich noch geburtstag hatte am 1. tag nach der OP kam sie wieder auf besuch.

    jetzt wo alles wieder gut ist, haben wir noch regelmässig also ca 1 mal im monat kontakt, und treffen uns noch ab und zu.

    ich bin wirklich sehr gut begleitet worden durch meine doula. es war eine spezielle situation, deshalb denke ich war die betreuung intensiver als im normalfall.

    alles in allem war es wirklich das beste, dass ich eine doula hatte! ohne sie wäre ich wahrscheinlich verzweifelt durch alle diese komplikationen ;-)
  • Danke Funky für deine Antwort, ich hoffe bei mir läuft es wie bei der letzten Geburt ohne Komplikationen.
    Wir haben im Restaurant eben schon einige Termine um den Geburtstermin. Zum Teil mit 200 Personen. Deswegen ist es nicht sicher, ob mein Mann dann dabei sein kann. Dazu kommt eben noch das er sehr sensibel ist und es ihm bei der letzten Geburt nicht gut gegangen ist. Ich habe nun mal eine Doula angeschrieben und warte auf die Antwort. Im September habe ich den Geburtstermin.
  • ja dann wäre eine doula sicher eine entlastung! und wenn er doch auch mitkommt ists ja auch cool, da kann er auch mal ne pause machen, wenns ihm zuviel wird ubd du bist nicht alleine.

    erzählst dann wie es war.. :)
  • Ich hatte auch eine, mein Mann war auch dabei. Würde es jedem empfehlen. Manchmal waren 4 Hände sinnvoll zum massieren. Mein Mann konnte ausserdem auch mal Pause machen ohne mich alleine zu lassen. Da es zum Schluss ein KS war konnte sie bei mir bleiben als die anderen mit unserem Sohn ins Zimmer zurück gingen. Wir haben auch heute noch Kontakt.
  • Hallo zusammen!
    Ich hab hier vor langer Zeit mal geschrieben und nun ist es offiziell dass ich im Herbst mit der Doula-Ausbildung beginnen darf :-). Ich freu mich sehr auf diese Zeit. Falls jemand Interesse an einer Geburtsbegleitung von einer Doula in Ausbildung hat, freue ich mich über eine Nachricht. (Doulas in Ausbildung begleiten sehr günstig)
  • War sonst noch jemand dabei ausser der Doula? Ich habe mit meinem Mann ein Restaurant. Es ist nicht sicher, ob er dabei sein kann. Ich will ihn aber nicht ausschliessen. Bei der letzten Geburt sass er auch oft ganz bleich in der hintersten Ecke des Zimmers. Er musste sich während der Geburt vor lauter Aufregung ca drei mal übergeben. Das ist nicht gerade die Ideale Geburtsbegleitung.

    Oh nein, das klingt ja ganz schrecklich... Aber kenne ich. Fast zumindeset!
  • Chameleon; wie war denn deine Geburt? War dein Partner dabei?
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter aus der Schweiz Zürich Ostschweiz Zentralschweiz Nordwestschweiz Mittelland Genferseeregion Tessin Ausland