Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Breimenge und Milchmenge

MikakoMikako

29

edited 5. 08. 2015, 21:18 in Babykost und Rezepte
Hoi a alli
Min 4.5monate alte Sohn hät beschlossä daser lieber Brei wett als Milch oder Brust. Tagsüber verweigeret er d Brust komplett und ide Nacht dörfi stillä. Drum bini fliisig am Pumpä dasi no gnueg Milch ha welli gern würd bis 12 Mönet stillä.
Ich ha ez mit Rücksprach vode Müetereberatig folgende Tagesablauf igfüehrt:
Ca 6.00 ufstaa und stillä
Ca 8i: hipp nr1 milch. Meist trinkter ca 140ml
Ca 11i: getreidebrei mit me gmües dazue
Ca 14uhr: hipp nr1 milch ca 140ml
Ca 15-16uhr: früchtebrei und dazue wasser
Ca 17uhr: hipp nr1 milch falls er wett. Meist trinkter ca nur 50-100ml
Ca 19uhr: znachtbrei mit getreide
Ide nacht muessi 1-2x stillä.
Ich ha chli angst daser zwenig isst und zwenig milch bechunt.
Was meinet ihr dazue?

Kommentare

  • also mini tochter (5mönet) isst/trinkt so:
    06:00 130-150ml adapta sensible

    09:00 130-150 ml adapta sensible

    12:00 120 gr gmües, kartoffelbrei, ca 10ml wasser zum trinke

    15:00 130-150ml adapta sensible

    18:00 130-150ml adapta sensible

    selte trinkt sie ca 21.00 nomal 100-130ml adapta sensible

  • han s gfühl sie isst eher wenig aber finds schwierig zum abschätze, isch mis erste chind. wie alt isch dine?
  • Isch demfall efach meh milch als minä. Minä wett halt lieber brei ha wel das grad spannender isch.
    Mine isch 4.5mönet und am Di 8.4kg und 65cm gsii. (Gebore am 16.3 mit 50cm und 3870gramm)
  • mini wird aber nid gstillt, sie trinkt nume schoppe, brei hani au vor en zweite ifüere aber alles woni bis ez usprobiert han find sie grusig.. chli doof...


    mini isch ez 6.5kg und 62cm, sie isch am 28.2.15 gebore.
  • Mine liebt jeglichi getreidebrei vo holle und milupa! Häsch das mal probiert?

    Dankdär für de vergliich :) mer chas ja nid 1:1 verglichä aber s nimmt mi trozdem wundär.
  • ich han scho bald alles dure... hirse und griess isst sie eher als zb dinkel. frücht hett sie brechreiz, banane spuckt sie use... probiere ez no avocado... gibe ihre ebe momentan vorallem helli sache will sie kötzled extrem und ich han absolut kei lust uf alles orange oder so z haa...

    ja ebe ich weiss au nid ob das e agmessni mengi isch aber denke mir amis solang sie zfriede isch isch sicher oke und wenn sie meh will haa den gibi ihre...

    du machsch das sicher guet!!
  • Mini müeteteberateri hät mal gseit es baby cha hüt öppis gern ha und morn spuckts es usä. Es muess ca 30x öppis probiere damitmer weiss obses gern hät.

    Oje wenn di chli immer kötzled ischs au en frust! :( hoffä ihr findet glii öppis wo sie gärn hät!
    Kürbis häsch mal versuecht? Das mag minä au mega. Da ich momentan kei frischä findä wels ja kei saison isch kaufi im glas vode hipp. (Suscht machi all brei sälber). De isch nämmli garnid schlächt findi im gschmack :) und suscht wartisch no bitz mitme 2.brei wenn sie eso au gnueg zuenimmt und zfridä isch de ischs villicht garnid nötig.
  • jo ich gib ihre immer 3 tag hinterenand und den machi pause vo paar täg und probieres wieder.. ez hett sie grad fieber drum lahni sie grad chli in rueh.

    nei kürbis hani noni probiert aber de isch vode farb her chli doof, wenn sie kötzled...

    wett ebe gern meh brei geh will wenn sie 120gr brei isst kötzled sie fascht nüt, je meh milch desto meh kötzle... sie hett eifach reflux.

    isst dine alles? schmeissisch d breili weg wenners nid isst?
  • Ich mach immer 7 täg s glichä und den wechsli zu was anderem.

    Mit fieber ischs natürli no schwiriger :(

    Musch halt s làtzli alah falls sie kötzled :(

    Oje ja de wär brei sicher besser wennd milch ufe chunt. Oder mal d milch marke wechslä? Oder en zuesatz id milch gäh gitt zB vode Bimbosan en zuesatz wod chadch als brei gàh oder zuesätzlich in schoppä tuä! :)

    Minä isst eich alles wasi bisher versuecht ha. Banane allerdings nur gmixt mitere andere frucht. Puur mager sie nöd eso. Ich tue d reste wäg aber zu 90% hàtts kei reste. Er ischen guete ässer.
  • ja sie hett sowieso immer es lätzli ah, aber das chunnt amis so richtig schwallwiis, da nützt alles nid viel..

    suuper das dine so guet isst!!
  • ja so zuesätz hani au, trinkt sie au problemlos aber gege z kötzle hilfts leider au nid, es isch zwenig dick...
  • Und isst sie milchbrei? :) das chöntsch mal probiere.

    Wenns schwallartig chunt isch natürlo schwirig :(
  • da isst sie ca 5 löffel...

    sie hett eigentlich vorallem gern fenchel :'-)
  • aber chan jo nid de ganz tag fenchel geh.... momentan isst sie nur herdöpfe, zucchini und fenchel gmischt... han au scho überleit obi sell zucchini und herdöpfel zeme dasi bime zweite brei chan fenchel drii tue, vilicht hilft das zum agwöhne...
  • Ja probier das dich mal :) tönt zumindest nachme guete plan!
  • Hallo Mikako

    Ich finde deinen Zeitplan ganz schön krass und finde es auch von der Mütterberatung seltsam, dass sie dir zu einem solchen Tagesablauf rät. Im Prinzip bist du nun den ganzen Tag nur noch am Essen vorbereiten oder am Stillen/Schoppen geben. Du kommst ja so zu nichts mehr? Ich denke auch, dass man mit 4.5 Monaten auch schon länger als 2 Stunden ohne Mahlzeit/Schoppen aushalten kann. Ich würde die Zeiten zwischen den Mahlzeiten verlängern. So hast du auch wieder ein bisschen Luft für andere Dinge.

    Die Zeiten von Funky finde ich optimal.

    Ich habe übrigens den Tag auch immer um 6 Uhr mit dem ersten Schoppen begonnen. Und mit 6 Monaten waren dann beide Kinder an die Zeiten wie in der Kita oder eben auch zu Hause gewöhnt (6 Uhr, Znüni, Mittag, Zvieri, Abendessen).

    Viel Glück!
    Lieben Gruss
  • Ich komm wunderbar zu allem. Ich putze 3x wöchentlich die Wohnung inkl. alles Abstauben und koche jeden Mittag essen für meinen Mann und geh mind 1x tàglich raus :)
    Vorbereitung ist alles.

    Mir wurde dazu geraten weil er soviel hunger hat. Nachts muss ich aber dafür nur 1x-2x stillen und er schläft von va 20uhr bis 6uhr
  • Ich dachte das gleiche wie dodo... voll krass das du da noch Zeit für dich und andere Sachen hast.
    Bei uns siehts so aus...
    Zwischen 7 und 8 Uhr aufstehen
    210 ml Hipp Comfort
    Zwischen 11Uhr 30 und 13 Uhr
    Griesbrei oder Glässchen Hipp
    Ca 120 ml Hipp Comfort
    Zwischen 16 und 17 Uhr
    210 ml Hipp Comfort
    Und so um 20 Uhr nochmals 210 ml Hipp Comfort.
    Nachts schläft er durch, von ca 21 Uhr an.
    Er ist jetzt fast 7 Monate, korrigiert 4 Monate.
  • Und eure zwerge nehmen genug zu dabei?
    Matthias meldet sich halt wegen hunger drum ergab sich das so.
    Aber ich bin froh um den vergleich! Danke euch!
  • Ja er nimmt schön zu. Ich muss einmal pro Woche zur Mütterberatung um sein Gewicht und das Wachstum zu überwachen. Letzter Stand vor den Ferien war 5460 gramm auf 60.5 cm...
  • wie alt ist er?
  • Meiner? 7 Monate korrigiert 4 Monate
  • oh ein frühchen? für korrigierte 4 Monate ist das ja super!!
  • Ja ein Frühchen... in Ssw 26 +3 mit 32 cm und 680 gramm...
    Kennst du dich damit aus?
  • ich kenne mich nicht gut mit frühchen aus, war selbst eins, meine tochter ist aber nur 3 wochen zu früh gekommen.
    dein sohn wäre ja jetzt erst 4 monate alt, mit 4 monaten war meine 5.5kg und 62cm.
  • da hattet ihr bestimmt eine schwere zeit!! wie gehts ihm den sonst? hat er defizite?
  • Ganz gemein gesagt: Chopf abe und dure.. Wir hatten im ersten Moment einen Schock, aber danach an die Situation gewöhnt. Uns hat am Anfang zuhause dogar das Gepiepe der Monitoren gefehlt:D

    Wir wissen es noch nicht. Wir sehen erst wenn er 2 wird ob er aufholen konnte und dann wenn er in der Schule ist ob ja und wenn.

    Bis jetzt entwickelt er sich soweit gut, er greift nach Dingen, er lacht, er folgt und mit dem Kopf wenn wir vorbei gehen, er kann sich mit den Händen in Bauchlage abstützen, er kann schon ca 15 minuten sitzen ohne hilfe.

    Da es mein erstes Kind ist kann ich da halt nicht so vergleichen.

    Wie früh kamst du auf die Welt? Hast du Nachwirkungen weil du zu früh gekommen bist?
  • ich bin anfangs 30ssw gekommen, das war vor 20 jahren noch etwas happig. musste gleich nach der geburt reanimiert werden, erfolgreich wie man liest ;)
    man weiss nicht ob es von diesem geburtstrauma kam oder nicht aber ich war bis in 2. klasse +\- bettnässerin. ich habe eine matheschwäche, konnte aber das BMS Niveau erreichen mit grosser Mühe und Kompensation in den andern Fächern. Ansonsten geht es mir tiptop, war sehr selten krank als kind, brauchte einfach viel aufmerksamkeit und liebe und bestätigung. Aber ob das daher kommt weiss man nicht 100%.
  • @Mikako

    Du hast am anfang geschrieben, dass du gerne bis 12mt. stillen möchtest. Warum gibst du dann soviel brei und schoppen? Hast du die brustverweigerung einmal mit einer ausgebildeten stillberaterin angeschaut? Denn soviel brei und schoppen kann der anfang vom ende sein. Denn nachfrage regelt das angebot. Kein kind stillt sich einfach ab mit 4.5 mt. Falls du FB hast gibt es auch eine super stillgruppe mit vielen mamis mit/ohne erfahrung und auch stillberaterinnen die gute und hilfreiche tips haben. Oder dann über LLL.
    Nicht böse gemeint mein kommentar.
  • @nana

    Danke für den tip. Ich hatte bereits vor mehreren Wochen kontakt zu einer Stillberaterin. Sie meinte man kann nichts erzwingen und wenn ihm Brei besser schmeckt dann ist das halt so. Ich kann ledigluch versuchen das nàchtliche Stillen zu erhalten und die Milchmenge durch pumpen zu erhalten. Reine Muttermilch sättigte ihn nicht genug nach Kinderarzt deshalb der Breibeginn mit 3.5Monate. Er verlangte bis dahin alle 40min die Brust zum trinken und er war mind 10-15min jeweils am trinken. Mit Brei war er länger gesättigt aber es kam immer mehr die Brustverweigerung dazu. Mein kinderarzt sagt das ist normal da der Brei spannender sei.
    Was ist die LLL?
  • LLL ist La Ledge Leage (bin nicht sicher ob richtig geschrieben. Dort sind frei arbeitende Stillberaterinnen und die bieten auch stillkaffees an. Auch eines im zh oberland.
    Sorry wenn ich das sage, aber auf solche aussagen von ärzten oder auch mübes bin ich allergisch. Sie sind keine ernährungsberater. Deine mumi passt sich immer dem alter des kind an. Also sättigt immer. (Sonst wären wir schon lange ausgestorben) Stillen ist nicht nur nahrung, sondern auch kuscheln, sicherheit, geborgenheit, zuwendung... Und das sollte dein arzt wissen, dass der magen-darm-trakt erst mit 6mt. bereit wäre bzw. genug ausgebildet für feste nahrung. Nicht umsonst empfiehlt die who 6mt. ausschliessliches stillen und bis 2 jahre oder darüber hinaus in begleitung mit fester nahrung.

    Mache dir keine vorwürfe. Nur rein informativ. :-)
  • MamiluMamilu

    94

    edited 15. 08. 2015, 21:07
    @Nana

    Leider ist es so, dass nicht alle Kinder nur von Mumi satt werden. Kann sein, dass etwas fehlt darin (Nährstoffe) oder dass es einfach zu wenig ist (war bei mir leider auch so
  • @Nana

    Leider ist es so, dass nicht alle Kinder nur von Mumi satt werden. Kann sein, dass etwas fehlt darin (Nährstoffe) oder dass es einfach zu wenig ist (war bei mir leider auch so :-( )
    Und das mit kuscheln klappt auch mit Schoppen oder so super.

    Meine Hebamme meinte, ab dem 5. Lebensmonat kann man Brei geben, sind die Verdauungsorgene bereit. Und dann auf das Baby "hören", wenn es Brei isst, dann ist es auch bereit dazu.

    Ich denke, dass das ein Thema ist, wo jeder Arzt, jede Hebamme und auch jede Mama anders denkt drüber.
    Ich denke halt einfach, wenn es dem Kind nicht schadet, kann es nicht falsch sein!
  • Ich konnte meine Tochter überhaupt nicht stillen(operierte Brüste). Ich habe nicht das Gefühl das ihr etwas gefehlt hat. Sie bekam mit drei Monaten den ersten Brei. Ich hätte sie sehr gerne gestillt aber es ging nicht. Nun ist sie zwei Jahre alt, sehr gesund und sehr gut entwickelt. Im September kommt das nächste Baby. Mit Absprache von Hebamme und stillberaterin werde ich es nicht mehr versuchen mit dem stillen. Ich habe meine kleine sehr oft im Tragtuch rum getragen, so bekam sie sehr viel Zuwendung. Es ist sehr schön wenn man stillen kann, aber wenn es nicht geht geht es leider nicht.
  • Ich habe mich ja beraten lassen beim kinderarzt, stillberaterin und mütternberatung. Alle sagen ich soll das nächtliche Stillen erhalten. Man könne nichts machen sonst :(

    Wollte ja nur kurz vergleichen wieviel andere so essen in dem alter :)
  • Ich sage auch nicht. Dass das andere schlecht ist. Auf jedenfall werden alle kinder gross und jede mama tut und will das beste.
    Ich wollte mehr samit sagen, dass ärzte ohne stillberater ausbildung sowie auch hebammen und mübes keine götter sind und alles wissen. Deshalb meine empfehlung zu einer ausgebildeter stillberaterin.
    Denn kinder machen auch phasen durch in denen sue mehr milch und mal weniger milch brauchen. Und ich hörte und las schon pft, dass dies mit zuwenig milch/milch nicht nahrhaftig sei... abtut. Das finde ich persönlich sehr schade, denn das ist für mich keine gute beratung. (Die man ja auch noch zahlt). :-/ Dabei gibt es nur einen kleinen % teil der frauen der aus natürlichen umständen keine/zu wenig milch hat. Die natur hat das nämlich sehr gut eingerichtet mit der mumi. Vertrauen in sich das man es kann und die natur sind schon ein grosses stück plus, dass es funktionieren kann.

    Es ist wie es ist. Alles gute.
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter aus der Schweiz Zürich Ostschweiz Zentralschweiz Nordwestschweiz Mittelland Genferseeregion Tessin Ausland