Grosse Probleme mit dem Durchschlafen

bearbeitet 28. 12. 2018, 12:57 in Entwicklung und Erziehung
Ich habe ein grosses Problem und ich verzweifle langsam.

Mein Sohn ist 8 Monate alt. Er hat mit einem Monat durchgeschlafen und seit 3 Monaten ist Schluss damit. Anfangs war es nur wieder mehr Hunger in der Nacht. Jetzt ist es aber so, das er sich drehen, sitzen und aufstehen kann. Er dreht sich jede Nacht auf den Bauch, erwacht ein bisschen später und steht dann auf und ist natürlich wach. Ich leg ihn hin, warte bis er schläft und geh dann auch wieder ins Bett. Nur leider geht das ziemlich an die Substanz wenn man alle 20 Minuten ins Zimmer muss um ihn wieder auf den Rücken zu legen.

Lassen ihn jetzt bei uns schlafen, da wir dachten er sucht die Nähe. Aber auch bei uns im Bett ist er ständig unruhig und dreht sich mit aller Gewalt auf den Bauch und erwacht dann wieder. Ich hab versucht ihn in den Schlafsack zu legen und hab ihn mit Bändeln an den Gitterstäben angebunden. Ich weiss es hört sich verrückt an. Aber er würde schlafen wenn er sich nicht auf den Bauch drehen würde. Doch leider fand er den Schlafsack überhaupt nicht lustig und hat sich trotz allem in dem Ding gedreht 😓 also fällt dann auch die zewidecke flach.

Jetzt meine Frage an euch: kennt jemand von euch dieses Problem?
Hättet ihr mir noch tips?
Oder muss ich es einfach aussitzen?

Bin echt am verzweifeln und bekomme praktisch keinen Schlaf mehr. Ich hab ihn übrigens im Bett drin zwischen zwei seitenschläferkissen eingepackt die ziemlich stabil sind. Hilft alles nichts 😢

Kommentare

  • Wir haben unsere Kleine jeweils gepuckt bis sie 6monate alt war. Vielleicht hilft das, könnte aber auch sein dass er dies überhaupt nicht mag.
  • Und wenn du ihn einfach lässt? Schreit er denn wenn er wach wird?
    Mein kleiner erwacht auch immer mal wieder spielt dann kurz oder steht auch auf und schläft danach weiter.
    Sonst kann ich dich beruhigen es wird wider besser wenn er sich daran gewöhntest er das alles jetzt kann
  • Mein 1. Geborener habe ich auch ganz nach Lehrbuch nur auf dem Rücken schlafen lassen/sehen wollen. Doch meine Tochter hat seit Geburt besser auf dem Bauch geschlafen/war weniger unruhig - sie ist jetzt 10 Monate und dreht sich automatisch sofort auf den Bauch. Schlechte Schläfer waren/sind beide 😆

    Wenn Du wirklich glaubst, er schläft auf dem Rücken besser, könntest ihm ein Stillkissen unter die beine legen, dies erschwert das Drehen.

    Früher gab es Schlafsäcke mit Schlaufen am Ende, so konnte man diese zu den Gitterstäben spannen und das Drehen war schwierig. Könnte man heute sicherlich einfach an einen Schlafsack annähen.

    Meine Tochter schläft übrigens am liebsten im Schlummersack, sie will die Beine ohne „Ballast“ bewegen können.
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter aus der Schweiz Zürich Ostschweiz Zentralschweiz Nordwestschweiz Mittelland Genferseeregion Tessin Ausland