Pflegeleichte Babies? Ja oder Nein?

MaryonMaryon Symbol

140

bearbeitet 10. August, 22:34 in Entwicklung und Erziehung
Hallo zusammen
Mich würde mal interessieren, was ihr für Babies habt ob pflegeleicht unkompliziert oder aber auch fordernd und schwierig und wenn ja würde mich mal interessieren wie sich das bei euch so entwickelt und wie ihr den Tag übersteht und wie es mit dem Baby geht ? Wenn möglich gleich noch das Alter reinnotieren ;-)



Also ich hatte die ersten 3 wochen zu kämpfen mit dem Stillen abpumpen sterilisieren windeln wechseln und und und weil die Lady heute 11 wochen alt trinkfaul ist. Seit ich abgestillt habe und seit rund 2 Monaten und mit ihren. Heute knapp 3 Monaten habe ich ein wahnsinniges Glück (momentan) mit der Kleinen. Sie schläft irgendwie praktisch den ganzen Tag....sie lacht uns an, man kann Sie alleine am Spielbogen lassen, den Raum verlassen, sie weint praktisch nie...man kann mit ihr ueberall hin gehen und Sie ist zufrieden. Schläft nachts ca 6 bis 7h und auch abends brauche ich nicht viel zu machen als sie wach ins Bett zu legen und Sie schläft von alleine ein. Sie schlaft ueberall ein und nicht nur auf meinem Arm. Wirklich sehr pflegeleicht. Manchmal frage ich mich ob das allles normal ist...aber anscheinend ja schon. Sie ist ja sehr zufrieden. ;) ich kann aich den Haushalt schmeissen, putzen staubsaugen ohne jede paar Minuten zu ihr eilen muss weil ihr langweilig ist...auch habe ich Zeit was zu kochen und auch alles sonstige zu Erledigen was ansteht. Hat das jemand auch so oder bin ich eine der wenigen Ausnahmen. Meins ist ein Mädchen geb am 24.5.19 👨‍👩‍👧❤

Pflegeleicht liegt immer im Auge des Betrachters aber für mich ist es auf jeden Fall so als unkompliziert und momentan noch als einfach einzustufen und vor allem pflegeleicht weil ich ohne grosse Muehe oder Kraft und ohne Erschöpfung Sachen mit der Kleinen Maus bewältigen kann.

Bin gespannt auf eure Erfahrungen.

Kommentare

  • mi gross (2 jährig) isch es sehr fordernds bebe gsi. mir hei ke guete start gha u är het chli müeh gha, i dere wäut azcho. är isch es richtigs schreibaby gsi, stundelang het är chönne gränne. nüd het öpis gnützt. nach 3 mönet ischs besser worde.
    no ize brucht är sehr viu ufmerksamkeit u cha sech fasch nüd säuber beschäftige u mötzlet hüüfig ume.
    är isch aber geng ä super schlöfer gsi (mit paar wenige phase, womer hei müesse im zimmer blibe), no iz schloft är bis mängisch am 10ni am morge düre.

    dr chli isch knapp 4 wuche aut u bis iz soooo pflegeliecht. schloft fasch nume u wenn nid ligt är zfride im loufgitter. är duet mer scho bau chli leid, wüu mä ihn fasch vergisst... drum nimi ihn am obä geng zu mir, we dr gross pfuuset. bi gschpannt, wi sech das entwicklet.
  • @Gröipschi und wie gaz der so etze debiii ? Wann isch de chli gebore ? Das toent au schu heftig. Ich kenn dss halt gar ned...wahnsinn wie alles so cha unterschiedlich sie....bi gspannt bi dr andere.....
  • Ich find das immer falsch zkategorisiere in pflegeliecht und schwierig🤔für mich gits das nöd, jedes baby isch perfekt so wes isch und äs liit ä eusere istellig das so zgseh und ich find mer törf nie sägä ich ha äs schwierigs baby gha🙅🏻‍♀️
  • @MiaWia12345 bini iz nid dire meinig. mi erscht isch nid ä eifache (gsi), aber wäge däm liebi ihn nid weniger u mie hei ihn immer so akzeptiert u agno, wi är isch. es isch jo nüd schlächts, sondern eifach ä tatsach 🤷‍♀️
  • @Gröipschi mer bezeichnet jo erwachseni lüüt au nöd als schwierig oder pflegeliecht, das hät doch au mit respekt, au scho ime baby gegeüber, ztue🤷🏻‍♀️
  • @MiaWia12345 naja, vilech nid aus pflegeliecht u schwirig, sondern aus umgänglech u weniger umgänglech (mä chönt iz o angeri wörter bruche). wi gseit, i nenne ds ching gärn bim name. das änderet nüd dra, dasi mi gross über aues liebe u är für mi perfekt isch 💙 lo mir das nid lo ungerschteue
  • @Gröipschi das isch au kei unterstellig aber ich find eifach die bezeichnig unabrocht und respektlos und finde mer sött sich chli meh überlege wie mer das selber wür empfinde🤷🏻‍♀️
  • @MiaWia12345 pff, d lüt chöi mi bezeichne, wi sis empfinge 🤷‍♀️ i bi sicher o nid di eifachschti.
    übrigens hani nie gschribe, mi bueb isch schwirig, sondern fordernd ☝️
    aber lö mer das, du hesch dini meinig, ig mini. schöne sunti ✌
  • Ich find da überhaupt ned schlimm so Usdrück..wenns e so esch de ischs so und da het nuet mit unaständig z tuä. Ueberhaupt ned
  • @Gröipschi hesch mini Nachricht dobe na kse ?;)
  • @Gröipschi ha dich jo au nöd agsproche🤨isch mini allgemeini meinig🤷🏻‍♀️und jo jedem sini meinig, genau drum gits jo fore, für de meinigsustuusch und vilicht au für e meinig züberdenke🤗
  • Bi o dr meinig vo miawia! Finde das rächt schlimm wenns heisst es eifachs Anfänger Baby oder äbä äs schwierigs! Vorauem wenn den no derzue Chunt dases mit stille schwierig Isch gsi und när mit pumi aues viu besser..... hm kenne da einägi wo us däm Grund hei ufghört stille....! Mire meinig nach ghört zum chind ha derzue, dasmä etlächi phasenä dürä macht. Mau asträngend mau weniger intensiv usw. dases Ching nid vo afang a dürä schlaft ghört zur Natur und het aues si Sinn.....o wenns für üs intensiv Isch!
    Wenn mäs so aluegt Isch mi Sohn äuä äs aspruchvolls Baby gsi wo nid gärn allei Isch gsi (was Für mi völlig normal Isch Ir steiZit hät kes chind überlebt wo allei wär gsi 🤷‍♀️) i ha nach bedarf gstillt mägnisch au 30 min. Mägnisch au 2 Stund so wies haut gad Isch gfragt gsi....er het ke Nuggi gno und Isch nid gärn im wägeli gsi sondern bi mir im tragi.....! Nächt si intensiv gsi er het geng bi üs gschlafä ou wenns vilech eifacher wär gsi ihn i sis eigete Zimmer z duä!
    Ize mit 2,5 j Isch er ä ufgstellte, interessierte, kontaktfreudige Bueb wo ou gärn mau säuber für si spielt und weiss was er wot und das findi ou guet und schön so wies Isch! Es Isch doch jedes chind einzigartig und das Isch doch ou schön so 🙏🙏🙏🙏
  • Mi sohn isch sicher sehr ä „schwirige“, aber i wets ou nid angers. Mini hebamme het mir aube gseit, mä bechunnt das wome cha trage. Und es isch genau perfekt so wis isch.
  • Ich hatte ein sehr schwieriges und ein pflegeleichtes Baby. Bei meinem Sohn war ich kurz vor dem verzweifeln. Er hat sehr viel geschrien, schlecht und nur auf mir geschlafen und war generell anstrengend. Ich bin kaum zum essen gekommen und war total am Anschlag. Stillen hat nicht gut geklappt und es war eine Erlösung für ihn, als ich mich entschlossen hatte, zuzuschöppelen und eine Erlösung für mich, als ich nach 4 Monaten abgestillt habe. Im Nachhinein habe ich es viel zu lange versucht. Mit knapp 4 Monaten wurde es auch besser (da er fast einen Monat zu früh kam stimmte die Dauer der sehr anstrengenden Phase somit auch wieder).
    Meine Tochter war pflegeleicht, meist zufrieden, unkompliziert und die Tage, an denen mein Grosser in der Kita war, hatte ich im MU wirklich kaum etwas zu tun. Stillen hat bei ihr geklappt, ich habe aber trotzdem wieder nach 4 Monaten abgestillt, weil ich nicht mehr wollte und nach 5 Monaten wieder arbeiten ging.
  • @Clea hut ab an dich..dass du das alles so gemeistert hast. Mein Anfang war auch echt nicht einfach. Die Wochenbettdepression und die Kleine war so trinkfaul, hat mich richtig schlapp gemacht...das war die Hölle fuer mich und auch die Verarbeitung der Geburt. Habe echt auch nichts gegessen
    ..weil ich so im Zeug drinnen war..hab alles vergessen und es drehte sich alles nur noch ums Stillen abpumpen..shöppeln dazushöppeln windeln wechseln sterilisieren von shoppen und co und am Ende musst ich echt auch Abstillen und seit dem gehts mir richtig gut bis jwtzt. Gott sei Dank
  • Also ich habe zwei Mädchen, beide total unterschiedlich.
    Die grosse hat viel geschrien am Abend nichts hat geholfen. Hat aber mit 4mnt schon gut geschlafen.
    Die kleine jez 8mnt weint selten,ist aber nur zufrieden bei mir, extrem Mami bezogen, ist weit weg vom alleine schlafen.

    Ich würde bei keinem sagen diese war pflegeleichter oder einfacher oder besser.
    Beide sind so wie sie sind.
    Wir wollten Kinder ich hab mich auf das eingestellt. 🤷🏽‍♀️
  • @Maryon wi meinsch, wis mer iz derbi geit?
    wi gseit, mir hei äse gross geng so agno, wi är isch, heis jo nid chönne ändere. aber das stundelange schreie het scho a eim zehrt, u mir ischs äbä o lang nid guet gange. iz isch är zwar geng no sehr fordernd, aber grundsätzlech sone liebe bueb u är isch so ä guete grosse brüetsch.
    we dr chli (4 wuche aut) o wi dr gross wär, wärs haut so, mir wüsse, dass mer dermit chönnte umgo. aber äbä, bis iz sehr pflegeliecht u so chöi mer üs o no guet ume gross kümmere.
  • @Gröipschi ;-) ja so psychisch meintu
  • Ich ben sehr zfrede met eusere tochter jetzt 15 woche alt :) sie het nie vell brüellet het am afang halt vell welle kuschle aber ich au 😍 sie schloft eigentlech super chont ide nacht öpe 2 mol zum trinke aber schloft emmer grad i. Fürs mittagsschlöfli mues ich sie amigs 5min umeträge das sie chan ischlofe. Die erste 10 woche send chli stränger gsi wel sie halt buchweh gha het aber das het sie jetzt zumglück au nöme. Sie chan au guet allei spiele und sache a luege z.b. Mobile.
    Ben sehr stolz uf sie ❤️ aber das wär ich au wen sie anderst wär 😁
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter aus der Schweiz Zürich Ostschweiz Zentralschweiz Nordwestschweiz Mittelland Genferseeregion Tessin Ausland