Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Babyschwimmen - ja oder nein?

momomomo

367

edited 10. 06. 2013, 17:08 in Entwicklung und Erziehung
Babyschwimmen ist ja, wie viele Studien schon bestätigt haben, gut fürs Kind. Geht ihr mit euren Zwergen? Macht es ihnen Spaß? Was wird dabei gemacht?

Ich weiß nicht so recht, ob ich das mit Noah probieren soll. Er schreit schon in der Badewanne wie am Spieß... die ersten 2-3 Minuten gehts noch, aber dann ist Sodom und Gomorrah, wenn man nicht weiter tut. Soll ich es trotzdem probieren oder glaubt ihr, dass es eher wenig Sinn macht, mit meinem Wasserverweigerer zu gehen? ;)
Lilypie First Birthday tickers

Kommentare

  • Wir gehen, allerdings erst seit einem Monat ca.

    Ich hab da so gemischte Gefühle demgegenüber, ich weiß echt nicht ob ich es weiterempfehlen soll oder nicht.
    Mein Kleiner ist von Beginn an die totale Wasserratte gewesen, deshalb kann ich auch nicht sagen ob das bei wasserscheuen Kindern etwas bringt oder nicht. Beworben wurde der Schwimmkurs damit, dass die Kinder lernen sollen sich im Notfall selbst über Wasser zu halten. Ich weiß aber nicht viel viele fortlaufende Kurse man da besuchen muss, denn in dem einen wird das wohl nix.

    Es gibt ein Repertoire aus 10-15 Übungen schätze ich, und die werden immer wieder gemacht, nicht jedes Mal die gleichen, aber nach 3 Einheiten kennt man schon alles. Lieder werden auch gesungen.

    Ich würde nicht sagen dass die Übrungen sinnlos sind, sie zielen halt schon darauf ab dass die Babys Spaß im Wasser haben und die eine oder andere Schwimmbewegung lernen, dass sie keine Angst haben wenn der Kopf unter Wasser ist, dass sie sich am Beckenrand festhalten können usw.

    Trotzdem finde ich dass es da zu wenig Fortschritt gibt, meinem Junior hat es zB 5 Einheiten lang Spaß gemacht, inzwischen langweilt er sich aber und hat überhaupt keinen Bock mehr die Sachen mitzumachen die die Trainerin vorgibt. Und die Übungen kann man sich selbst wahrscheinlich genauso überlegen.
    Wir haben für 10 Einheiten 130€ bezahlt, und das finde ich für das Angebot ziemlich überteuert obwohl das der Standardpreis ist.
    Vielleicht ist es sinnvoller wenn man schon früher mit ihnen hingeht, oder vielleicht kommen die nützlicheren (im Hinblick aufs Schwimmen lernen) Dinge erst in späteren Kursen, keine Ahnung.

    Also ich denke die Kurse sind zwar nicht schlecht und normalerweise kommt da auch mal ein Unterwasserfotograf, was auch ganz nett ist, aber wenn man konsequent mit dem Baby selbst ins Schwimmbad geht und sich vielleicht ein bisschen schlau macht was man alles machen/üben kann, ist das vermutlich auch ausreichend.
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter aus der Schweiz Zürich Ostschweiz Zentralschweiz Nordwestschweiz Mittelland Genferseeregion Tessin Ausland