Unterstützung Kinderwunsch: IUI & Co

Hallo zusammen
Ich mache mal ein neues Thema auf, in der Hoffnung es gibt noch weitere hier, die sich zu unterstütztem Kinderwunsch austauschen möchten.
Zu mir: Mein Mann und ich versuchen schon seit über 2 Jahren ein Kind zu bekommen und sind seit 1 Jahr nun auch in Behandlung in einem Kinderwunschzentrum. Bei uns ist medizinisch soweit allen in Ordnung, also ungeklärte Infertilität. Bisher haben wir 2 IUIs mit Stimulation und 2 mal Stimulation mit GVnP versucht, leider erfolglos. Bevor wir nun die dritte (und letzte von der KK bezahlte) IUI versuchen, wollten wir an Unterstützung nichts unversucht lassen. Es wurde deshalb bei mir eine Hysteroskopie (Gebärmutterspiegelung) gemacht und auch tatsächlich was gefunden. Trotz immer unauffälligen Ultraschalls, wurden leichte Verwachsungen in der Gebärmutter gefunden und entfernt, ausserdem wurde ein Eileiter leicht geweitet, da er wohl etwas eng war. Zusätzlich war ich bei der TCM und bekomme jetzt 2 Mal pro Woche Akupunktur, wie gesagt, wir wollen nichts unversucht lassen bevor wir uns über krassere Unterstützung (IVF, ICSI) unterhalten.
Ich würde mich über Rückmeldungen, Erfahrungen, Fragen, Austausch zu diesen Themen freuen :)
SchneewittliZireael

Kommentare

  • Hallo @_dominique_ zuerst einmal tut es mir leid was ihr durchmacht. Ich weiss genau wie du dich fühlst. Fühl dich gedrückt. Ich möchte dir einfach etwas mut machen. Wir haben 2.5 jahre auf unser wunder gewartet. Ungeklärte fertilität ebenfalls. 2x IUI leider erfolglos. GVnP ebenfalls erfolglos. Ich fiel in ein tiefes loch und wusste nicht mehr weiter. Wir wollten und konnten psychisch nicht mehr weiter machen. Ich hab mir dann hilfe geholt, beim psychologen und tcm um das ganze zu verarbeiten und ins leben, halt ohne kinder, zurück zu finden. Es ging mir wirklich beschissen. Nun ja, nach den ersten terminen, ca 1 zyklus später war ich schwanger. Einfach so. Ohne etwas zu tun. Unser wunder kam im mai 21 gesund zur welt. Und nun bin ich im dez 22 erneut mutter geworden. Nach 2x ohne verhüten. Was ich dir sagen will ist, gib die hoffnung nicht auf, alles ist möglich. Meistens dann wenn man es nicht erwartet. Vertraue der natur und deinem körper. Alles kommt gut, ich drücke fest die daumen🍀
    Schneewittli_dominique_
  • Hallo @minggi , vielen Dank für deine lieben Worte und das Teilen deiner Geschichte. Das macht wirklich Mut :)
    Ich freue mich für dich, dass es geklappt hat und du sogar schon zwei Wunder bekommen durftest ❤️
  • Ich musste auch zwei Jahre auf mein erstes Wunder warten. Bei uns gibt es zwar ein Grund warum wir Schwirigkeitem hatten aber das macht die Zeit bis man entlich ein Baby im Arm hält nicht erträglicher. Es hat mein ganzes Leben bestimmt und ich hab einen Hass gegen meinen Körper entwickelt (spez. gegen Gebärmutter und Eierstöcke).
    Zur Krönung hatte ich im Januar 19 auch noch eine Eileiterschwangerschaft bei der ein Eileiter entfernt werden musste. Das war aber der Wendepunkt. Ich habe meinen Körper so akzeptiert wie er ist und in den 3 Monaten Zwangspause hatte ich auch mal andere Gedanken als der Kinderwunsch. Als wir weiter machen konnten liess sich kein Follikel zum wachsen stimmulieren.Vor der Eileiterschwangerschaft wäre ich in ein Loch gefallen doch diesmal war es anders und ich habe akzeptiert dass mein Körper nach der OP einfach noch nicht beteit ist.
    Ca. 3 Wochen danach hatte ich das Gefühl ich müsste einen Schwangerschaftstest machen. Siehe da er war positiv🥰 Heute ist mein erstes Wunder 4 Jahre alt und hat nocj zwei Geschwister (welche ohne Unterstützung im 1./2. UZ zu uns kamen)bekommen.
    Ich weiss wie hart die Zeit ist und drück eich ganz fest die Daumen dass es bald klappt bei euch✊🏻
  • Hallo Dominique
    Ich möchte nicht gross aushollen zu meiner Geschichte aber kurz gefasst wir haben in knapp 8 jahren Kinderwunsch nun 3 Kinder die durch ICSI entstanden sind. Der Weg war lang steinig kräfte zehrend und sehr Emotional aber es hat sich gelohnt und wir sind nun mehr als glücklich und auch komplett🙏 unsere Reise begann auch mit iui bis hin zur höchsten möglichkeit leider aber auch mit einer Diagnose😉 falls du mehr wissen willst gerne per PN👍️😉
  • Hallo @_dominique_Wir Kämpfen nun seit 2 Jahren für unser Wunder, Allerdings hatten wir in diesen Jahren keine Chance Schwanger zu werden, da und Die Ärzte immer und immer weiter geschickt haben, Anfangs Januar diesen Jahres durften wir mit einer Stimulation anfangen, leider hat unsere Ärztin die behandlung abgebrochen, nun stehen wir wieder am Anfang und wissen zurzeit auch nicht weiter.
    Ich habe PCO laut den Ärzten aber nur leicht, ich habe keine Zyklen heisst auch keinen Eisprung. Bei meinem Partner ist alles super.
  • Meine Geschichte auch kurz erzählt.
    Bei uns wurde auch nichts gefunden.
    1,5 Jahre Kiwu erfolglos
    4xGVNP
    3xIUI
    IVF/icsi

    2 Abgänge nach Transfer von Embryonen und 1 Transfer erfolgreich und 7,5 Monate alt.

    Ich würde es wieder tun, der Weg lohnt sich. Ich war froh wurde ich Psychologisch betreut und würde jedem Empfehlen wenn es zu viel wird früh Hilfe zu suchen.

    Für mich Rückblickend war die Icsi/Ivf die Behandlung die mich am wenigsten belastet hat. Ich hatte einen besseren Plan und die Termine waren nicht ganz so Spontan wie bei der IUI und GVNP . Auch zu wissen das ich Embryonen hatte, hat mich mehr beruhigt und gab mir ein besseres Gefühl. Bei der Iui wusste ich nie wo ich stand und hatte immer das Gefühl vielleicht hat man doch was übersehen und ich kann nie Schwanger werden.

    Auch das ich noch Kryo hab beruhigt mich werden vielleicht auch bald eingesetzt 😃
  • Ich selbst hatte nur 1 Fehlgeburt aber aufgrund einer freundin bin ich sensibilisiert. die sanitas bietet eine zusatzversicherung ‚kinderwunsch‘ dies hat mich immer sehr beruhigt, da man dann zumindest eine sorge weniger hat.
  • @AmBir Eifach wichtig zum wüsse isch das du vorher die Versicherig muesch abschlüsse bevor du weisch das es Problem ume isch. Wen du weisch das öbbis isch nämets dich nöd uf i dere Versicherig. Weiss nöd ob da FG au da zue ghört
  • mich hends ufgno, han damals nüt vo de fraueärztin müesse zeige. Han die aber bereits mit 26 gmacht. Wichtig isch na, dass mer 2 jahr muen warte, bis d‘versicherig ihspringt..
  • @AmBir zu minere Ziit hets die Versicherig nanig ge, jetzt bini Zalt😝
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum