Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Verhütungsmethoden

cupcakecupcake Symbol

407

bearbeitet 25. 06. 2013, 08:30 in Gesundheit und Medizin
Hallo liebe Forumsgemeinde! ;)

Welche Verhütungsmethoden habt ihr schon ausprobiert? Welche wendet ihr zur Zeit an? & von welchen Verhütungsmethoden seid ihr überzeugt oder auch nicht?

Zur mir:
Wir, bzw ich, habe mit der Pille verhütet. Ich habe bereits mit 14 Jahren angefangen sie einzunehmen und habe nun im November 2012 die Pille abgesetzt, ein Monat bevor ich 20 wurde. ;) Ich muss euch sagen, ich bin gar nicht überzeugt von dieser Verhütungsmethode.
Zunächst habe ich die "erste" Pille, die mir verschrieben wurde, nicht vertragen und schwere allergische Reaktionen bekommen. Angefangen von der Gewichtszunahme und Wassereinlagerungen, vor allem in den Beinen, bis hin zu Hautirritationen und am Schluss sogar Atemnot. Danach wurde mir eine Mehrphasenpille verschrieben, welche sich dem weiblichen Zyklus anpassen sollte. Das tat sie während der Einnahme auch ganz gut, dachte ich. Nur dann der Schock. Nach dem Absetzen waren meine Zyklen scheinbar unendlich lang und auch mein Hormonhaushalt hat sich verschlechtert. Zur Zeit nehme ich Mönchspfeffer um meinen Zyklus wieder zu regulieren, bis jetzt merke ich jedoch nicht viel davon. Damals hat mich das leider null interessiert, was nach dem Absetzen alles sein kann. Heute stehe ich da und frage mich ob das wirklich notwendig war. :-??
Wie ihr wisst, basteln wir an unserem ersten Wunschkind, aber ich weiß jetzt noch nicht wie ich danach verhüten soll. Denn Hormonbomben will ich ehrlich gesagt vermeiden nach dieser Erfahrung.

Kommentare

  • Ich habe auch lange mit der Pille verhütet und leider auch viel zugenommen in der Zeit. Dann die Dreimonatsspritze, noch mehr zugenommen.
    Danach Spirale (war ich eigentlich zufrieden, nur das Einsetzen war AUA!), und vorm Basteln mit NFP, hat auch gut funktioniert, aber eben nur weil ich einen sehr regelmäßigen Zyklus hatte.
    Ich glaube nach Abschluss der Familienplanung steige ich wieder auf die Spirale um, da fühle ich mich sicherer als mit NFP und sie hatte für mich auch hauptsächlich Vorteile.
  • ich hatte ab meinem 14. lebensjahr viele verschiedene pillen, von der minipille bis hin zur östrogen-keule. mein fazit dazu: von den meisten hab ich zugenommen, eine hat mir mit 22 akne beschert (o-ton ärztin: das is nicht so tragisch, mit 30 verschwindet das eh wieder), wasser hab ich sowieso von allen bekommen und aus dem konglomerat einen utopischen hormonspiegel samt einem gutartigen lebertumor (sogenannte FNH).

    seit meiner leber op nehm ich jetzt kein östrogen mehr, sondern bin auf gestagen-präparate umgestiegen, die noch dazu den positiven nebeneffekt haben, dass ich keine regel mehr bekomme. das is mir sehr wichtig, weil ich grauenhafte regelschmerzen hab/hatte. :)
  • Also ich habe gute erfahrungen gemacht mit dem Nuva Ring. Habe auch ein paar jahre die pille genommen und bin dann zum Ring umgrstiegen.
    Denn kann man 3 wochen drin lassen und muss nicht jeden tag an die pille denken. Beim sex stört er auch nicht. Dachte am Anfang auch das man denn ja spürt. Aber weder ich noch mein mann spüren ihn.
    Benutze auch jetzt nach der schwangerschaft den ring wieder als verhütungsmittel.
    Meine FA sagte man dürfe ihn auch wenn man stillz anwenden.
  • Ich bin immernoch mirena fan... Das verhütungsmittel mit den wenigsten hormonen nicht mal östrogenen Drin und zudem nimmt Man nicht zu und bekommt auch keine Tage mehr:d
  • Ich habe die minipille genommen. Diese greift im gegensatz zur herkömmlichen pille nicht so stark in den hormonhaishalz ein. Habe weder zugenommen, noch haut oder sonstige probleme gehabt. Ich überlege mir jedoch nach der geburt eine spirale einsetzen zu lassen.
  • Ich bin nun 37ig, nahm vom 14 Lebensjahr, dazumal wegen Akne bis ins 35. Lebsjahr fast immer dieselbe Pille.. Hatte nie das Problem mit Gewicht, doch was das Mühsame war, als ich vor 2, bald 3 Jahren im März die Pille abgesetzt habe, bekam ih 7 monate lang keine Mens.. Das war ein sau blödes Gefühl.. Jetzt, nachdem ich unser 1. Kind bekommen habe, möchte ich eigentlich nicht mehr zur Pille greiffen, kenn aber auch sonst hald nicht andere Verhütungsmittel.. Ich werds im Mai beim nächsten Gyno Besuch in Erfahrung bringen..
    Ich weiss nun nicht schon ob ich ein 2. Kind will, doch wenn ja, au h nicht gerade eben.. Und mit Kondom,, ist nicht so mein Ding!
    Glg
  • Ich bin Fan von Pearly (verhütungscomputer) ist sehr sicher. Man darf aber nicht mehr stillen. Hab 3 Jahre so verhütet und unser 1. Kind isr so beim 1. Versuch entstanden.
    Vorteile: keine Hormone, zuverlässig. Man hat gerade auch Angaben wann der Eisprung ist (bei Kinderwunsch)
    Nachteile: muss zuverlässig immer zur gleichen Zeit messen, der Comp braucht ca 6 Monate bis er zuverlässige Messwerte hat, teuer in der Anschaffung, bei fruchtbaren Tagen muss ein Kondom benutzt werden.
    Aber ich bin ein Fan, da 0 Nebenwirkungen! Kenne viele Frauen die ihn benützen und würden nie mehr die Pille nehmen.
  • wie teuer ist so einer?
    ich kann nicht mehr hormonell verhüten, aufgrund der ss komplikation, welche mit östrogeneinnahme wieder auftauchen würde auch wenn ich nicht mehr schwanger bin...
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter aus der Schweiz Zürich Ostschweiz Zentralschweiz Nordwestschweiz Mittelland Genferseeregion Tessin Ausland