Geburtsberichte

13

Kommentare

  • schöne name matteo😊..tolle bricht danke..!
  • @dixi90 wenn verfassisch dine e mau? 👀😅
  • @Nalan83 Er ist lang geworden. Hier ist er:

    Der offizielle ET war auf 30. Oktober 2021 (Samstag) angesetzt. Ich rechnete mit ET am 28. Oktober 2021 (Zyklusbeobachtung in der Kinderwunschphase). Schlussendlich wurde es Freitag, 29. Oktober 2021 :-)

    Schon einige Wochen vor der Geburt litt ich immer wieder an Bauchschmerzen und einem harten Bauch. Allerdings immer als Dauerschmerz, nicht wehenartig. Somit nahm ich nie bewusst Vorwehen oder Übungswehen wahr. Ich bin auch nicht besonders schmerzempfindlich und habe mir nie gross etwas dabei gedacht. Ich arbeitete bis vier Wochen vor der Geburt sehr viel, teilweise mehr als 10/11 Stunden pro Tag, danach noch eine weitere Woche leicht reduziert und drei Wochen vor ET wurde ich krank geschrieben, um noch etwas zur Ruhe zu kommen und weil es auch körperlich immer beschwerlicher wurde. Die Symphyse schmerzte immer mehr und machte den Alltag inkl. Hundespaziergänge trotz kleinem Babybauch sehr anstrengend. Erst in der letzten Woche wurde die Symphyse wieder leicht besser, dafür nahmen die Wassereinlagerungen zu, die vor allem in den Fingern sehr mühsam waren (Schnappfinger und Schmerzen). Weite Sprünge machte ich sowieso nicht mehr. Meine Blase drückte fast nonstop. Ich gönnte mir endlich etwas Erholung mit viel Schlaf, machte den Haushalt und kurze Hundespaziergänge, bereitete endlich alles für unseren Babyboy vor. Zusätzlich besuchte ich 3x geburtsvorbereitende Akkupunktur im Spital.

    Ich fühlte mich körperlich zusehends unwohler, hatte aber auch Respekt vor dem „danach“ mit Baby.

    Beim letzen Frauenarzttermin am Dienstag vor dem ET, stellte die Ärztin fest, dass unten alles schön weich ist und der Muttermund fingerdurchlässig. Sie machte noch ein Zervix-Stripping (Eipollösung). Etwas unangenehm (Druckgefühl Blase), aber gut auszuhalten. Auf dem Heimweg arbeitete es im Bauch und ich hatte leichte Krämpfe bis ich ins Bett ging. Am Mittwoch war wieder alles ruhig, aber der Schleimpropf begann sich zu lösen. Ich schrubbte noch fleissig den Vorratsschrank und Backofen und besuchte die letzte Akkupunktursitzung im Krankenhaus.

    Am Donnerstag ging ich in die Stadt, um noch die bestellte Nuggikette abzuholen und die letzten Einkäufe zu erledigen, was aber sehr anstrengend war. Trotzdem verlief der Tag sonst ruhig. Wir assen noch gemütlich Flammkuchen zum Abendessen. Nach Mitternacht ging ich schlafen. Kurz vor zwei Uhr musste ich aufs WC. Ich hatte starke Bauchkrämpfe und dachte, dass ich Durchfall bekomme. Als der Schmerz auf dem Klo verschwand, ich aber keinen Durchfall hatte und die Schmerzen direkt nach 7 Minuten wieder zurückkamen, wurde ich hellhörig. Ich lud eine Wehenapp runter.
    Schon nach 30 Minuten waren die Abstände bei 5 Minuten. Die Wehen dauerten jeweils zwischen 45 und 60 Sekunden.
    Ich ging heiss duschen und bekam unter der Dusche wieder 2-3 schmerzhafte Wehen. 40 Minuten nach Wehenbeginn waren die Abstände zwischen 2 und 4.5 Minuten. Nach rund einer Stunde um ca. 3.00 Uhr rief in der Klinik an. Auch während dem Telefonat musste ich zwischendurch pausieren und veratmen. Ich war mir aber trotz der Schmerzen immer noch nicht sicher, ob das nun tatsächlich der Geburtsbeginn ist oder nicht. Wir sollen doch einfach vorbeikommen, wenn wir bereit sind, meinte die Hebamme am anderen Ende.

    Nach dem Telefonat weckte ich meinen Mann und sagte ihm, es gehe eventuell los, er solle sich langsam bereit machen. Die Wehenabstände waren bei 2 bis 4 Minuten. Mein Mann war die Ruhe in Person. Ging gemütlich duschen ohne jede Eile, reinigte die beiden Katzenklos und ging mit dem Hund zum Versäubern vors Haus. Ich packte die letzen Sachen für die Tasche zusammen und wurde langsam etwas ungeduldig. Die Schmerzen wurden immer stärker und die Abstände verkürzten sich auf 2 bis 3 Minuten. Ich schnauzte ihn an, dass er bitte langsam in die Gänge kommen und mich nicht ständig belanglose Fragen stellen soll. Er musste mir noch kurz helfen beim fertig packen und Tasche zum Auto bringen. Teilweise waren die Abstände bei 1.5 Minuten, bei rund 1-1.5 Minuten Wehendauer. Ich kämpfte mich die Treppe runter und hatte auf dem Weg zum Auto wieder Wehen. Der Gedanke, bald 20 Minuten im Auto sitzen zu müssen. Schrecklich. Ich hatte die Wehen-App im Blick und kämpfte mich von Pause zu Pause.
    Auf der Fahrt Richtung Spital wurden die Abstände wieder ein bisschen länger, alle 2 bis 3 Minuten. Bei der Ankunft um 4.30 Uhr beendete ich die Wehen-App.

    Schon beim Aussteigen hatte ich wieder eine sehr schmerzhafte Wehe. Ich hing an meinem Mann und schrie auf vor Schmerz. Der Weg zur Geburtsabteilung lag vor uns. Ich konnte kaum noch gehen und er fragte mich, ob er einen Rollstuhl holen soll. Ich wurde etwas wütend und meinte nur „nicht fragen, mach einfach“. In der Wehenpause nahm in meine Hände in die Füsse und rannte gefühlt zum Lift. Möglichst viel Weg zurücklegen, bevor der Schmerz mich wieder übermannt, war mein Gedanke. Denn ich kannte den Weg ja bereits von den Ankupunkturterminen. Mein Mann fand mich vor dem Lift an die Wand gestützt, die nächste Wehe veratmend. Er war erstaunt, wie weit ich gekommen war. In der Rollstuhl konnte ich mich nicht setzen, aber darauf stützen. Bei der Geburtabteilung klingelten wir. Auch dort hatte ich wieder Wehen. Die Hebamme erwartete uns und war sichtlich erstaunt, wie intensiv und schmerzhaft meine Wehen schon waren und meinte zu mir, dass ich heute wohl nicht mehr nach Hause geschickt werde. Ich torkelte in den Gebärsaal, zog meine Kleider unten aus. Ich musste mich aufs Bett legen fürs CTG. Das ging aber gar nicht. Viel zu schmerzhaft und keine Möglichkeit, mit dem Schmerz zu „arbeiten“ oder Gegendruck auszuüben. Die Untersuchung bestätigte die Vermutung der Hebamme. Mein Muttermund war bei 9 cm. Ich bekam einen Venenzugang gelegt.
    Ich setzte mich unter Wehen aufs Klo, da ich ständig das Gefühl hatte, „gross“ zu müssen. Irgendwann meinte die Hebamme zu mir, dass ich vom Klo kommen muss. Ich wollte nicht, aber sie meinte zu mir, dass sonst das Baby ins Klo fallen würde. In diesem Moment war ich bereits ziemlich an der Grenze meiner Schmerztoleranz und sagte zu ihr, dass mir das egal sein ;-) Aber ich gehorchte und hatte die nächsten Wehen im Badezimmer in der offenen Dusche auf die Handläufe gestützt. Bei jeder Wehe schrie ich vor Schmerzen und hatte das Gefühl, dass mein Bauch zerreisst. Obwohl ich sonst keine laute Person bin und es mir etwas unangenehm war - ich dachte immer, ich werde eine leise Geburt haben - ging es nicht anders. Ich wurde schlichtweg von dieser Naturgewalt überrollt. Ich verliess das Badezimmer. Die Hebamme fragte mich, ob ich denn einen Druck nach unten verspüre. Oh ja, das tat ich inkl. Pressdrang. Auf dem Weg zum Gebärbett klammerte ich mich an meinen Mann. Bei der nächsten Wehe platze ihm fast das Trommelfell. Der Arme. Ab diesem Zeitpunkt war nun auch irgendwann der Arzt und eine Assistenzärztin in den Raum gekommen. Super dachte ich, bald ist es geschafft. Ich stand neben dem Bett. Meine Rettung war das Tau. Ich hing mich bei jeder Wehe mit vollem Körpergewicht daran. Ich presste irgendwann mit und hatte dadurch weniger den Drang zu schreien. Ich konzentrierte mich, sagte mir, dass mich jede Wehe näher ans Ziel bringt. Beim Hängen im Seil während einer Wehe zog ich mir auch aus Versehen den Venenzugang. Es blutete mir den Arm herunter. Die Hebamme probierte die Blutung zu stoppen, in dem sie einen Druckverband anlegte. Sie wollten einen neuen Zugang machen und gleichzeitig musste das CTG an meinem Bauch fixiert werden, welches ständig wegrutschte. Es verging Presswehe um Presswehe. Gefühlt passierte nichts. Die Hebamme meinte aber irgendwann, man könne das Köpfchen fühlen. Ich wollte es spüren. Tatsächlich, da ist es. Ich war im Vierfüssler am Boden neben dem Bett, hing im Seil. Trotz Schmerzen presste ich immer weiter mit voller Kraft. Es war mir nun egal, es muss jeden Moment so weit sein. Die Hebamme nahm ich kaum noch wahr. Meinen Mann bat ich, mir die Haare zusammenzubinden. Er war leicht überfordert damit. Ich presste wieder und wieder. Immer noch nichts. Ich hatte immer noch das Gefühl, dass ich „gross“ muss. Ganz wenig kam sogar, ich sah es unter mir und deckte es mit den Einmalunterlagen ab. Aber wieso kommt unser Sohn nicht? Die Hebamme meinte, ich müsse die Position wechseln. Ich versuchte es mit letzter Kraft. Aber der Babykopf war schon so tief, es ging einfach nicht. Schon nach wenigen Zentimetern musste ich kapitulieren. Aufgeben ist nicht, denn Erlösung gibt es erst, wenn er da ist. Es ginge nicht mehr lang, meinte die Hebamme. Irgendwann, nach einer gefühlten Ewigkeit platze die Fruchtblase. Etwas Warmes lief mir das Bein runter und mit der nächsten Wehe war er da. Ich war völlig erschöpft, guckte runter auf den Boden. Da lag er im grünen Fruchtwasser. Um 06.42 Uhr, etwas mehr als 4.5 Stunden nach der ersten Wehe und keine zwei Stunden nach der Ankunft im Spital, war er da. Ich berührte die pulsierende Nabelschnur. Er war k.o., ich war k.o. Nach einigen Minuten durfte mein Mann die Nabelschnur durchschneiden.

    Ab diesem Moment verschwinden die Erinnerungen. Ich war einfach nur erleichtert, dass es endlich vorbei ist. Gemäss Personal ging es ihm gut. Kurz darauf machte er auch die ersten Geräusche. Ich war ein zweites Mal erleichtert. Ich durfte mit Hilfe ins Bett liegen. Alles unten brannte. Ich bekam meinen Schatz auf den Arm. Ich schlief fast ein.

    Der Arzt und die Hebamme warteten nun auf die Plazenta. Sie haben mich mehrmals aufgefordert zu pressen. Sie kam dann nach etwa 20-30 Minuten. Es brennte. Ich betrachtete sie kurz.

    Der Arzt kontrollierte meine Verletzungen und stellte fest, dass er nähen muss. Schon bei den Betäubungsspritzen zuckte ich immer zusammen. Er versuchte zu nähen. Es tat so weh. Auch die weiteren Spritzen und Nadelstiche waren kaum auszuhalten. Ich zuckte und stöhnte bei jedem Stich zusammen. Es tat so weh und ich war etwas verzweifelt. Wieso sagen immer alle, dass nach der Geburt alle Schmerzen vergessen sind? Der Arzt meinte, das habe so keinen Sinn, ich müsse im den OP. Ich wollte auf keinen Fall eine Vollnarkose. Das sei auch nicht nötig. Mir wurde noch kurz Kolostrum in eine Spritze ausgestrichen, unser Sohnemann durfte zu Papi kuscheln gehen. Ich wurde gefragt, ob mit der 1. Untersuchung des Kleinen noch auf mich gewartet werden soll. Ja gerne, meinte ich. Ich wurde in den OP geschoben. Ein paar Fragen später, kam die Anästhesistin für das Legen der Spinalnarkose. Mehr als acht Leute standen um mich rum. Es musste noch Betäubung per Vene nachdosiert werden, da ich immer noch Berührungen in Klitorisnähe gespürt hatte, danach konnten die diversen Vaginal-, Labien- und Klitorisrisse (in alle Himmelsrichtungen) während rund 30 Minuten genäht werden. Ein sehr angenehmer Teil für mich, da die Schmerzen endlich weg waren. Nach der OP konnte ich es kaum erwarten, zurück zu meinen beiden Männern zu kommen. Ich wurde ungeduldig. Rund 1.5h nach der Geburt war ich endlich wieder im Kreissaal.

    Unser Sohnemann war 48cm, 3040g schwer und hatte einen Kopfumfang von 35cm. An seinem Kopf hat er ein grosses Käphalhämatom (Beule/Bluterguss), da er im Geburtskanal hängen geblieben ist. Das erklärt, wieso die Pressphase verhältnismässig „lang“ gewesen ist. Dieses sieht man auch heute noch mit fast 3 Monaten. Aber sonst gesund, nur ein bisschen müde.

    Der Katheder verblieb noch bis am nächsten Tag, da ich bis am Abend kaum Gespür in den Beinen hatte. Aber ich durfte ganz viel Kuscheln mit ihm, stillen und zum ersten Mal die tiefe und unendliche Mutterliebe spüren.

    Kurz und heftig würde ich die Geburt bezeichnen. Für Schmerzmittel, die Badewanne etc. hat es zeitlich nicht gereicht. Unmittelbar danach hätte ich mir niemals eine weitere Geburt vorstellen können. Auch die ersten zwei Wochen im Wochenbett waren sehr schmerzhaft. Ich war nicht mobil wegen den starken Schmerzen und unser Sohnemann nicht ohne. Die Schmerzen wurden besser, vor allem nach dem Ziehen der Fäden, die sehr straff waren. Die unschönen Erinnerungen an die Schmerzen verblassen immer mehr.
    Unser Schatz ist kein Anfängerbaby, fordert uns stark, aber die Liebe wird täglich mehr.
  • @dixi90 boaaa de bricht isch echt lang😅 de längschte überhaupt hehehe..! danke vielmol für de tolle bricht, ich lies es so gern … ! demfau isch nach de geburt net emmer alles vergässe und guet und juhuuu, die meischte sages jo wenns chind do isch isch alles andere net schlemm..!
  • @Nalan83 churz fasse bi Texte isch nid mis 😅
    Naja. Bi mir nid, leiderY Defür verblasst‘s vo Tag zu Tag noch de Geburt meh und mittlerwile würdi ä natürlichi Geburt scho weder wage, obwohl üse Chli no kei 12 Wuche alt isch 😅 Mir hed eifach sNähe sehr weh do im Kreissaal. Nochhär im OP mit de Spinalnarkose isch super gange! Und dSchmärze im Wuchebett sind vode sehr vele, straffe Näht cho. Mini Hebamme hed gstuunet isch isch hüt dr Meinig, dass dFäde chli zstraff gsi sind und dass chli weniger Fäde au glängt hättid. Han dHöchschtdosis Schmärzmittu brucht 10 Täg lang. Obwohl ich wirkli nid wehlidig bin. Han tüüfligendi und üsseri Risse gha. Hed aber bi jedem Fädezieh dür dHebamme weder chli besseret. Dir erschte noch 7 Täg, denn nomou noch 10 Täg. Nochhär heds no öpe 4 Täg weh do (ischränkend) und ab Tag 14 ischs wirkli ushaltbar worde 👍
  • I liebä diä gschichtä. Aui so schön u verschidä 🥰I weiss nid ob me hie eifach vo de "natürleche Geburtä" möcht läsä, süsch chani mau mis Erläbnis verzeuä mit mirä Vergiftig idr 26ssw u de Geburt bi 27 6❤
  • uf jedefall @Talisa sehr gern würdi dins auch lese…😊…ich find jedi gschicht wichtig und toll…ob normali,schöni,schlimmi ,spannendi , langwiligi,komplizierti ect…egal was für geburte..alli sind toll..!

    bi gspannt uf dini gschicht😊
  • Auso de fahni mau ah😅


    Bi mirä 2. Schwangerschaft (1 SS FG idr 12 Wuchä u de 2 Monet spöter die 2.SS❤) isch bim zuckertescht usecho das üsi Tochter ä chlini fiini isch u dasme eifach mau ä wuchä spötr muess kontrollierä ob si witerhin guet wachset u si eifach chli u fiin blibt odr ob öppis nid stimmt. Ä wuchä spötr, idr 26ssw isch si numä 20gramm schwerer gsi. Si hei mi denn is Spitau verleit wo schnäu isch usecho dasi ä Schwangerschaftsvergiftig ha. Si hei mi när vom einte Spitau is angere verleit (vo Münsterlinge TG is Kantonspitau St. Galle) woni ab sofort ha müessä blibä bis zur Geburt wo jedä Tag hätt chönne si. Ab sofort täglechi CTG, bluetentnahme u ultraschall. I bi knapp 14tag uf dr station gsi u isch mir eigentlech immer guet gangä. U de idr nach vom 8.8 ufä 9.8 hani d vergiftig gspürt u d wärt si schlächter wordä (niere wo afa abgsteut het u dläberewärt si o gheit) de hei si am 9.82019 beschlosse, bi 27 6, üsi Eleonora per KS ufd wäut zholä. D Geburt a sich isch schnäu gangä, si het sogar gschrouä (meh piipset wienes müüsli) u de hei si se stabil gmacht mit beatme etc u de hei si mi zue gmacht u mi ufs zimmer bracht. Churz drufabä hei si üs die chlini im inkubator zeigt. Si isch wunderschön u perfekt gsi❤ 830 gramm, 34cm u 26cm Chopfumfang. I ha abem nächste Tag jedä tag zu ire ufd Ips dörfä, ha vo tag 1 aues wöuä machä was pfleg u umsorgig betrifft, egau wie chli si isch gsi❤ nach 3 Monet im Spitau hei mir se dörfä hei nä.. hei schlimmi 3 monet gha im spitau, mit ups und downs.. u hüt isch si 2.5, immerno ä fiini (knapp 12kilo) drfür ä grossi (gli 1meter) u si isch grad chürzlech zur grosse Schwöschter beförderet wordä, u dä job macht si bombastisch❤ üsi 2. Tochter isch am 30.11.21 bi 38 5 per KS cho❤


    Das wär d gschicht vor Eleonora ❤

  • @Talisa schön isch alles guet cho und dinere Muus gahts guet. Bi selber vor 33 Jahr mit nur 920 gramm uf d Welt cho mir sind Kämpfer und das stärcht fürs Lebe. Min 2 Jöhrige isch au 12 kilo aber nur 86 cm
  • @Fabi88 wow mega schön gits soviu kämpfer❤ wie di sohn, är isch ä mega kämpfer. Hoffe fescht für ihn das är trotz sim härzfähler es wunderbars läbä het❤

    D Eleonora het hüt numeno chli müeh mit schnuufä we si sech fescht asträngend (spile springe etc) abr me merkts eifach das si chli schneuer schnüüfelet aus normau abr ansonste isch si guet entwicklet. Si het chli problem mit dr fiinmotorik abr ansonste isch si wiene normali 2.5 jährigi.

    Hihi isch doch härzig hei mir nid so schwäri ching 😅 drfür isch üsi 2. Tochter ä mockä🤣 si isch jetzt 7 wuchä aut u scho 5kilo schwär. Bi mirs gar nid gwöhnt🤣
  • @Talisa Tolli gschicht vom jetztige gwicht findis eig voll okay 🤗 mini 6jährig isch 17kg erstmal au sehr fiinn sit immer die müss passet sich ah 😀
  • @samira. Jaja zgwicht isch okay..es närfe me die italiänischä familiemitglieder wo zgfüu hei si verhungeret gli wüu si nid viu ma ässä 🤣🤣 chasch 1000mau sägä si bruucht nid me u isst das wo si ma es nützt nüüt...🤣
  • Kenni😂👍🏼
  • Danke @Talisa ja er machts würkli super
  • @Talisa was für en tolle bricht😍😍…sone goldschatz…si sind so stark die kleine kämpfer/inne ❤️…so schön…!chas me vorstelle das die drei monet schwer gsi sind…!
  • @Talisa mini Tochter wäre bi de 34wuche plötzlich cho, sie hend chöne verhindern nach wuche spital ufenthalt Bettruhe. Ide 36w ist sie plötzlich uftaucht, normal und schnell geburt. Mit 1920kg, 41cm ist sie 2wuche uf Neo ksi. Hüt ist sie fast 12kg, sie isch eher chlii abr sehr stark. Eusi Sohn isch im am 2.9.21 38w au schnall normal geburt. Feühgeburt Kinder werdet mit der Ziet stark und sind Kämpfer. Die ziete nach Geburt chind go bsueche usw... mit Covid ziete sind echt ned eifach ksi. Bi dir isch no früher cho, chan mir vorstelle wie streng ih kah hend. Ey mir sind beide recht schnell wieder schwanger worde🙈.
    LG Sarah
  • Merci viu mau ladies❤ ja es isch asträngend gsi u horror mässig, si isch no operiert wordä am härz wo si 5wuchä aut isch gsi (auso 33ssw) u de si iri lungä kollabiert u si isch fasch ..... 😪 abr si het kämpft... gottseidank❤
    Ja gäu Sarah säg nüt, sehr ähnlech bi üs🥰
  • @Talisa dini Gschicht bewegt mi sehr... Den mini Eltere händ sgliche mit mir müesse erlebe... I bi 3 Mönet zfrüeh ufd Welt cho zämme mit mim Zwillingsbrueder... Sie händ 4 Mönet Krämpft im Spital dass i überleb...bin 6 Mönet im Spital 🏨 gsi und i has gschafft... Min Brueder het nach 4 Mönet chönne hei go... Es goht uns beidene super und han keini Ischränkige 🥰
  • @lachuli merci viu mau❤ dir Früehli sit wahrlech ächti heros❤
  • @Talisa zuckersüess dini Tochter 🥰😍
  • @Talisa oooooo wie herziiiig si isch 😍😍😍
  • keini neue geburtsbrichte? 👀😅😊
  • Hallo ☺️

    Also bi mir häts am 04.01.22 ahgfange. ich bin am 23:30 ufgwachet da mini Fruchtblase platzt isch. dänn bini gmäetlich ufs WC und nachher simmer los in spital ☺️ Bis det hani no kei einzihi wehe gha (am am Nachmittag bim FA bim CTG kei einzigi Wehe).
    Det isch alles kontrolliert worde etc... Dänn sind die erste Wehe cho und sind rächt schnäll stärker worde ☺️So öpe am 5:30/6:00 (han gar keis Ziitgfühl meh gha) hani ufd PDA bestande wels ohni nüme gange isch 😅 dänn hani d'ärzt au chli umenand gstresst 😂😂Ich han mi au scho vorher wo d'Wehe nonig ganz eso starch gsi sind müesse 2x
    übergeh...

    Die PDA hät mer so guet tah dasi 2 Stunde vor de Geburt no han chöne Zmorge ässe 😂 Mit de PDA wäri sogar fast no igschlafe weli so müed gsi bin 😂Nachher hani es paar mal müesse presse und dänn isch min chli Sohn am 10:41 uf de Wält gsi 🥰Han zum glück kein Dammriss gha aber inedra e chli Verletzig wo hät müesse gnäht werde.

    Aber alles isch sehr guet gloffe und es spannends erlebnis gsi ☺️
    Nalan83Gänseblümchen
  • @Noémie mega tolli geburt hesch gha😊😅 hoffe goht bi mir au so schnell bim zweitemal🙏🏽😅🍀…
  • neui geburtsberichte…heeeer damit 😊😅…??!!
  • Also meine Geburt ging länger als 24 Stunden... 1. Kind, glücklicherweise dann doch noch eine Spontangeburt. Kann ich gerne noch berichten, wenn Interesse an einer Marathon-Geschichte besteht :p Muss es nur erstmal alles abtippen... uiuiui
    Nalan83dixi90samira.
  • Heii ha gseh do läsed es paar gärn Geburtsbricht ;)
    Denn schrib ich doch mine au mal grob uf.

    Min errechnete ET isch am 06.11.2021 gsi. Am 05.11. Hätti no en Akkupunkturtermin abgmacht gha well alli (usser min Maa und mis Mami) gmeint händ dass min chline Chnopf eher nach em em Termin wett cho. Ich han immer mal widr chli Üebigswehe gha die letzte Täg abr die sind nie Schmerzhaft gsi. A Halloween bin i no mit de Stieftochter durch s dorf go lüte und si het denn ame gseit "süsses oder saures.. Villicht chunt die Nacht min Brüeder uf d Wält". Mega härzig😊4 Täg vor em ET bin ich früeh ufgstande und ha min Maa zum Bahnhof bracht. Ich ha det nüm gschaffed gha und bin eh immer früeh wach gsi. Ich han zwar vo vilne de Tipp becho no vil schlofe vor de Geburt, aber irgendwie het das nüm so klappet. Susch han i en super lockeri Schwangerschaft gha und bis am Schluss chönne sport mache, was mi mega gfreut het.
    Am Obig bin i denn min Maa vom Schaffe go hole und mr sind no pasr Sache go erledige. Unter anderem de Sessel zum Stille für is Cinderzimmer go hole. Denn sind mr hei cho und nach dem mr gmüetlich gässe händ isch min Maa zum Buch und het gseit "so s Zimmer isch parat chasch cho." Ca 2h spötr händ d Wehe agfange. Gnau uf d Nacht.. Si sind denn so ca alli 10-15min gsi aber no ushaltbar. Ich ha wärend de Wehe eifach immer s Bedürfniss gha zum ufstoh und ha irgendwie mga oft müesse bisle🤣 Schmerze sind guet spürbar aber erträglich gsi aber zum ischlofe händ d Pause ned glanget. I ha s aber probiert und bi eifach die ganz Nacht zwüsche Bett und WC hi und her. Min Maa het gschlofe. Ich ha ihm gseit er sell sich no kei Stress mache. Am morge sind d Wehe denn so all 7-10min gsi. Ab und zue au mal erst 15min. Min Maa het denn gfraget ob er sell dihei blibe abr i ha gseit das dured no er sell ruig go schaffe.. Er isch denn äxtra früeh gange demit er au früeh hei chan. Durch de Tag sind d Abständ ähnlich blibe aber intensiver wurde. Ich ha denn immer i de Wehepause chli so wit i cho bin chli Huushalt gmacht (a alli wo no en Geburt vor sich händ.. Spared lieber chli Energie) gäge spötere obe sind denn d Abständ eher so bi 7min gsi.. Wo mir denn is Bett händ welle so bi 5min..ha scho chli müesse veratme und ha das meistens im 4-Füessler odr im Stoh gmacht. Do mir en Husgeburt plant händ händ mir denn mal de Hebamme aglüte so um die 10i ume. Eifach zum sie mal frage ab wenn mr si selled rüefe und wie chli als Vorwarnig. Si het gmeint solang i mi susch guet fühle selle mr no chli versueche z entspanne. Und alüte wenn mir s Gfühl händ dass mr jezz gärn öbber do händ oder d Wehe stärker werded. Ich ha denn en Ilauf gmacht. Mit regelmässige Wehe gar ned so eifach. 🤣Min Maa het de Pool ufgstellt und susch alles scho mol parst gmacht. Denn bin i go dusche und denn us Bett i de Hoffnig no chönne chli z schlofe. Min Maa isch denn namal churz igschlofe was ihn gar ned rächt gsi isch. Ich ha d Wehe witrhin im 4-Füessler odr im Stoh veratmet.. So um die 3am Morge händ mr denn namal aglüte well d Wehe scho ca all 3min gsi sind. Denn isch d Hebame verbi cho (si het au nüm würkli gschlofe gha). Wo si do gsi isch sind d Absänd widr bi so ca 5min gsi. het denn mql untrsuecht und geit dass s Chöpfli no ned gneug tüüf isch. Mit händ denn abgmacht dass si namal churz hei gat und mit de chind Zmorge isst und denn widr chunt. Wo si denn widr cho isch und chli spötr widr untersuecht het het si denn irgedwenn gmerkt dass s Chöpfli ned richtig igstellt isch und drum ned witer abe rutscht. Mr händ denn eigentli de ganz Tag verschiedeni Positione igno zum min Sohn dezue bringe sis Chöpfli z dreie.. Ume laufe.. Stäge uf und ab... Links ligge rächts ligge.. Usw.. Chli turnet🤣Ligge isch super schmerzhaft gsi. denn bin i au mal i d Badwanne.. I die normal Badwanne. de Pool händ mr gseit wänd mr erst fülle wenn s sich lohnt, susch wirds Wasser nur chalt. De Muetermund isch au nur langsam ufgange well s Chöpfli vermuetli z wenig druckt. Au es Dampsitzbad mit Heublueme hani denn gäg de Obig gmacht. Det isch d Hoffnig gsi dass de gabz Beckebode und so entspannt und s Chöpfli richtig igstellt werde chan. Nach dem bin i widr gstande und ha Wehe abgstützt am Brünneli veratmet. Denn sind mr paar Tropfe s Bei abegloffe.. Zerst han ui gmeint es isch Kondenswasser.. Het mi abr chli vil dunkt.. Denn han i zu de Hebamme gmeint dass i entwedr bislet han oder Fruchtwasser chunt. Es isch denn abr Fruchtwasser gsi. Immr widr hani Wehestürm gha. Trotzdem bin i dezwüsche mal go dusche well i mi gruusig gfühlt han und das het mega Chraft ge. Well mir denn irgendwenn scho gmeint händ dass es namal übr Nacht wird go het d Hebamme de zwoite Hebamme wo normal eifach zur Geburt dezue chunt aglüte, demit si sich namal chan zrugg zieh und biz erhole. Denn sinds no es Zitli beid do gsi und händ sich abgsproche und alles. Si händ abgmacht dass d Hebamme wür Bscheid ge wenns los gat.
    Und denn het sich min Schatz dich no entschide sin Chopf richtig istelle. Denn isch es super schnell gange bis de Chopf tief gsi isch (D Hebamme het denn de andere au grad gschribe. Si isch no ned würkli lang dihei gsi😂) Ich ha de Chopf denn au tastet. Das het mega motiviert. Und denn paar Presswehe spötr isch min chline Bueb do gsi😁am 04.11.21 am 21:11. Ich han ihn denn sälber entgäge gno und fest ghebt. Die 2i Hebamme hets knspp verpasst. Presswehe han i i de tiefe Hocki verbracht und uf min Maa gstützt und i de churze Pause bini gstande. Das het sich so am beste agfült gha für mich. Nachr bin i no en momänt am Bode ghoket mit min chline im arm. Bin denn für d Nachgeburt uf s Bettsofa gläge.. Und de chli uf minere Brust. Nachgeburt isch denn a no ohni Problem und ohni Stress cho. Mit händ si denn inere Schüssle näbe ane gstellt. Denn händ mr vil Kuschlet. Scho mol s erste mal agsetzt. De chli isch hellwach gsi, het super trunke und fliisig ume glueget. D Hebamme händ no wäge Verletzige glueget. Ha zum Glück müesse näie. Wäred de Wehe han i dänkt dass i wird schlofe sobald de chli do isch. Ich han scho 2 Näch nüt gschlofe. Wo de chli do gsi isch han i es Energiehoch gha. Min Maa het denn irgendwenn no d Nabelschnuur dure gschnitte. Denn bin ich go dusche(die best Duschi vo mim läbe glaub) , min Maa het de chli uf d Brust gno. Und denn bin i früsch dusched i mis eigene Bett gläge und min Maa het no z Ässe is Bettt bracht.
    Für mich isch es trotz ca 48h Wehe en Traumgeburt gsi! Ich bin diehi gsi wo ich mich wohl gfühlt han. Ich han d Hebamme kennt und si händ mi beidi super betreut (obwohl si soo lang gschaffet het und ja au ned gschlafe). Min Maa isch de perfekti Geburtsbegleiter gsi und het mi unterstützt. D Herztön vo mim chline Chnöpfli sind die ganz Ziit super gsi und er isch top fit gsi nach de Geburt. Mit isch es au super gange. Au s Wuchebett isch bi mir gmüetlich gsi. Übrigens de Pool händ mr am Schluss widr abbaut.. Unbenutzt.. Am Schluss hets nüm glanget zum de fülle😀 und au de Akupunktur termin han i chönne absäge. 😊
    Nalan83Cicci_SamiMiette
  • Nalan83Nalan83

    629

    bearbeitet 28. 03. 2022, 21:20
    @D3by wow mega toll 😍😊…so toll verzellt und tolli geburt hesch gha danke für dini gschicht😊..!

    @Maylo ja unbedingt verzelle ich lies soooo gern..isch eifach mega interessant wie jedi geburt anderscht isch..! Ran an die Tasten😆
  • @D3by wow echt e spannendi Geburt hesch ka 🥰 😍
  • 👀……..
  • neui brichte?
  • i chönnt no baby 3 verzelle 😉 die erschte zwei hani jo scho…
    bi ET + 11 hani am morge irgendwenn ganz fiini wehe becho… mit dr zyt biz stärker aber seeeehr unregelmässig mit (zu) lange abständ…
    hätt denn um die 11i no e termin im geburtshus gha für e ctg und ha denn d hebamme gfrogt öb si nid wenn si mit all ihrne termin fertig isch chönnt zu mir cho, will ich nid mag mit ÖV 40min zum geburtsbus fahre alleige und wieder zrugg etc.
    plant isch e husgeburt gseh…
    si het denn gsäit si chunnt geg die 13ni, dh hän mr d kids mol uff die 12i zu mine eltere gäh…
    wo d hebamme cho isch, isch dr mumu bi 2-3cm gseh und si isch no 1h go mittag ässe und denn wieder cho luege…
    wehe witerhin unregelmässig und noni so extrem (ämel ganz anders wie ichs vo de andere geburte kennt ha, dört hani stärkeri wehe mit nur 2-4min abstand gha und denn jewils in 2-4h gebore)
    dr mumi isch denn ca 4cm gseh und si isch mol bliebe… wieder 1h spöter 5-6cm und die zweiti hebamme isch drzue cho… allerdings immer no keini regelmässige wehe…. denn ischs irgendwie immer schwächer worde und bim taschte hän si gmerkt, dass dr kopf nid grad ins becki kunnt sondern schräg und drum zwenig druck uffe mumu git und dh gohts nid vorwärts…
    hän div stellige versuecht über 1-2h und nüt het gholfe…
    also hän si entschiede lieber jetzt stabil ins spital go als nachher e notfall situation will me eifach nid weiss wieso er nid grad ins becki chunnt…
    also notfalltäschli gno, schueh azoge etc.
    die eint hebamme isch mitem auto zu uns cho und het abote uns zfahre…
    die ander het uns in dere zyt telefonisch im spital agmäldet….
    nach ca 10min autofahrt (biz mehr als halbi strecki) hani plötzlich e mega druck nach unde gspürt und ihre gsäit….
    si het denn gsäit ich söll noni drugge und gaaaaaanz guet schnufe mit fffffffff….
    has versuecht aber isch brutal wenns do extrem druggt…
    si het denn bim fahre gas gäh und via lutsprecher am spital aglüte, si sölle bim hinterigang (wo nöcher bim gebs isch) dusse parat stoh mit rollstuehl etc.
    paar min spöter sin mr ändlich dört gseh, chum isch s auto gstande, sin scho 2 hebamme und e ärztin zrenne cho zum auto, die eint het kurz mini hose abezoge und „gluegt“… dr kopf noni sichtbar, also ab in rollstuehl und si sin losgrennt mit mir in gebs…
    im gebs acho grad uffs bett, hose ganz ab und denn säit si „ich gseh dr kopf, du darfsch jez presse“, also druggt und dr kopf isch gebore gseh und bi dr nächschte wehe isch dr räscht cho 🥰und kurz nachher denn au plazenta….
    es isch sooooooo schnäll gange! d ärztin isch gar nid debi gseh, somit ischs e hebamme geburt gseh ohni irgendwelchi interventione / medis 😉eifach leider nid dehei wie eigentlich plant 😞aber bi froh isch alles guet gange, dr chli isch fit und munter gseh und ich au… ha kei verletzig gha und 4h spöter sin mr denn heime gange 🥰
    samira. snowangelNalan83dixi90
  • Fixi geburt ufjedefall glaube ich hätt eh nerve zeme bruch becho😂😂 no halbe im auto am zrück hebe das ja nüd uskeit
  • @momofgilrs oha mega schnell
    gange😅 mega toll bisch grad wieder deheime gsi und keni verletzige super☺️🍀…
  • Also mini 1. Geburt isch völlig unerwartet losgange. Bi no bi de Kollegin gsi will ihren Sohn am nögschte Tag Geburtstag ka hetti. Bi also no is Städtli zum es Gschenk kaufe. Bim zrug weg hani eeewig lang brucht. Ha immer wieder müassa anasitza. Ha denkt sind Senk/-Vorwehe. Bi de Kollegin ako hani dörfe id Badwanne liege, wills jo heisst das da entspannt. Isch au bitz besser worde, ha allerdings denn bluetige überko und im Spitol aglüte, die hend gmeint i söll vebie ko. Da ich nöd mobil gsi bi und Kollegin au nöd, hani am Onkel aglüte, er isch ko, zäma mit minera Oma 😅 sind also is Spitol gfahre, untersuecht, Muettermund scho 8 cm offe gsi. 1 1/2 Stund spöter isch si uf de welt gsi 😊 ssw 36.2
  • @Lejuno wow was für en spontani geburt und schnelli😅😊…!
  • @Lejuno wow was für en spontani geburt und schnelli😅😊…!
  • @Lejuno wow was für en spontani geburt und schnelli😅😊…!
  • 🤔 wiso jetzt drei mol postet worde esch weisi au net😅
  • #Nalan83 jo het mi au überrascht 😅
  • #Nalan83 jo het mi au überrascht 😅
    enelaa94
  • gugus neui geburtsberichte..??👀😊
  • 🤭 i bhalte mini schön erfahrig för meh 🥰
    was wetsch denn läse oder wie stellsch du der dini wunschgeburt vor? 😊
    @Nalan83
  • MameloMamelo

    262

    Symbol
    bearbeitet 15. 06. 2022, 18:08
    😊😊😊😊😊
  • 🤣 ich will eifach geburtsberichte lese wel ich spannend finde jedi geburt isch soooo anderscht…negativ oder positiv egal😊…!
  • mi wunsch geburt hauptsach —> KEI KAISERSCHNITT 😅🙈
    geburtsbegleiterin.ch
  • jo da stemmt do hesch recht. es esch wörkli jedi andersch - zom glöck.
    jo do denke mer demfall glich
  • @Nalan83 das wünsche ich mir au gseht aber leider immer schlechter us 😥
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum