Stillen, Pumpen, Aptamil

Summer84Summer84

177

bearbeitet 15. Juli, 23:12 in Stillen
Ich ha bereits en Sohn wo ich 9 Wuche lang mit abpumpe und Aptamil ernährt han, stille het nie richtig klappet und irgendwie isches nöd so mis…:( Euse zweit Sohn isch jetzt 3 Wuche alt und ich ha mir gseit ich versueches nomal für ihn mit stille…es het guet gstartet, ha guete Ischuss gha und denn hämer gmerkt dass er eifach nöd zuenimmt und ich zwenig Milch ha. Mer hend denn dringend müesse handle und ich ha afa apumpe und mit Aptamil zuefüettere. Nacheme Zitli hani welle Aptamil weg la, het aber nöd glanget.

Ich frög mi wie lang ich das so söll witer mache mit dem Pumpe…wenni mit mine Jungs elei bin chumi wie nöd regelmässig dezue, und somi gaht Milch immer meh retour. Ad Brust gaht er nur ab und zue, aber wenn er fertig isch schreit er witer…

Sölli abstille oder irgendwie witer duremurxe? Ich fühl mich permanent gstresst…:(

Kommentare

  • permanent gstresst si hilft secher neimerem i de familie. wenns för di ned passt denn wächslet doch ufs fläschli. esch jo nüt verchert dra. bsunders wens 'duremurxe' för de ned stemmt❤️
    alles gueti🍀
    AnDu88MietteZireael
  • Es isch meh wil euse gross sohn ständig krank isch (er gaht id kita zwei täg) unddich mängisch denke öb echt ich gschuld bin, wil er nur 9 wuche teils muettermilch becho het. Es isch wieder genau s gliche…ich pumpe 15 min beidsitig und chume uf 15-40ml zäme..
    EviSa
  • Ich kann dich so gut verstehen. Hab das gleiche durchgemacht und ich war vom abpumpen so so gestresst, dass ich mir geschworen habe ich mach das nie wieder. Es ist so viel Arbeit, hatte teilweise das Gefühl das ich mit durch das ganze abpumpen nicht so wirklich aufs Kind konzentrieren konnte oder auch nicht so wirklich raus. aber ich kenne das bzw. mit dem schlechtem Gewissen wenn man abstellt. Ich kann dir aus Erfahrung sagen, dass es nichts bringt wenn es dir nicht gut geht dabei oder gestresst bist. Und ich kann dir auch sagen, es ist absolut in Ordnung mit aptamil. Der kleine nimmt zu und du bist happy. Hoffe das hilft dir ein bisschen.
    Wünsche dir ganz viel Kraft💕
  • @Summer84 Das mitem chrank sii isch sicher nid dini schuld liebs. Mi Bueb hani 3 Johr lang gstillt (näbstem Zueschöppele - woni ha afo zuefüettere hani es neus Baby gha… soo zfriede plötzlich 🙈) und er isch ständig vercheltet oder chrank 😅 vorallem vo denne a woner id Spielgruppe isch. Die läse i dene Kitas und schuele jensti Chäfer uf. Aber das isch guet, s immunsystem trainiert 💪🏼 irgendwenn muesses jo afoh 😅

    Mach der kei chopf deswege, es isch wichtig dases dir guet goht, sodass du für dini Jungs chasch da si. Es isch enorme stress wo du hesch, verstohni sehr guet. Dire Gsundheit und dim Seelefriede zlieb würdi ufhöre di z quäle - ussert du wettisch das würklech unbedingt. De würdi Kontakt ufneh mitere Stillberoterin. Es git au d Option Stille und PuMi, so ha igs gmacht gha will er vo mire Milch allei nid richtig het zuegno.

    Egal wie di entscheidisch du bisch es wundervolls Mami ❤️
    MameloMietteClöidi
  • Oh ich verstahn dich soooo guet. Bim erste häts am afang tiptop klappet und plötzlich isch nur na eis Gebrüelle gsi und irgendwänn hämer usegfunde dass ich viel zwenig Milch han und er eifach nur Hunger. Sind dänn mit PuMi und abpumpe wiitergfahre aber han s‘Pumpe au meeega stressig gfunde.
    Jetzt isch s‘zweite unterwegs und min Plan isch nüm zpumpe sonder s‘Baby ad Brust zlah während dem ich de Schoppe parat mache, so muessi nöd pumpe.
  • Also ich chan mi bim „chrank si“
    nur ahschlüsse. Die älter Tochter isch es spats Früeli gsi und deht hani nach 6 Wuche s Pumpstille ufgeh (sie isch z schwach gsi zum trinke, hät au nöd guet zuegnoh…). Sie isch mittlerwiile im Verglich zu de jüngere Tochter, woni 6 Mönet gstillt han, gfühlt NIE chrank. Die jünger hät im 2-3 Wuchetakt sit eme Jahr ez Vercheltige us de Chrippe 🥳. Also ich han würkli nöd s Gfühl, dass s Stille so en Unterschied macht. 🤷🏼‍♀️
    Plus, wie anderi scho gschribe händ, bringts würkli niemerdem öpis, wenn Du gstresst bisch und nöd happy mit de Situation. Happy Mami, happy Baby! So gseh ich das. Du machsch das scho richtig! Mer döf sich bi dem Thema au keis schlächts Gwüsse mache lah vo all dene Übermamis, wo meined, sie wüssed alles besser. Stille chan, wenns guet lauft mitem Chind, mega sii, aber es mues für alli Beteiligte passe. 💗
    Mercur
  • @AnDu88 wie meinst du, er war plötzlich zufrieden? Ich habe selber ein Baby das sehr häufig unzufrieden und weinerlich ist, deshalb frage ich. Sie gedeiht aber gut, war das bei deinem Kind auch der fall?
  • also i schlüss mi ah. stille alai sait nüt us weg em krank si. min bueb isch 2.5 johr gstilt und beingt alle saich hai. üsi kli 5 mönet het trotz vollstille scho jenes dank em grosse dure gsücht.
    i find es muss für di und de kli passe gsnz aifsch. wen stille wetsch suech dr eh gueti zertifizierti stillberoterin und sus machs wies dir wohlet
  • @Joyce Er war zu Beginn ein sehr unruhiges/unzufriedenes Baby, ich stillte rund um die Uhr, manchmal 2h+ am Stück, entweder schlief er an meiner Brust oder wir stillten 🫣 er nahm einfach nicht richtig zu, er hatte sein Geburtsgewicht erst mit etwas über 5 Wochen wieder. KiA, Hebamme und Stillberarterin rieten mir dann eindringlich zum Zufüttern da wir beide nicht glücklich waren und es für ihn zudem auch gefährlich wurde.
    Als wir anfingen mit Aptamil, war er schlagartig verändert…war ein zufriedenes und ein glückliches Baby. Aber er stillte trotzdem noch gern 😅 zum Glück.

    Solange dein Baby gut gedeiht, würde ich sagen, liegt es nicht am stillen. Gibt viele Babys die lange Anpassungszeit brauchen oder sonst etwas ist. Wie jung ist deine Kleine?
    Joyce
  • @AnDu88 Danke für deine Antwort. Sie ist jetzt 5 Monate alt und vermutlich ein sogenanntes Highneed Baby. Es fällt mir schwer, das zu akzeptieren und ich erwische mich immer wieder dabei, dass ich nach einem Grund suche🙈
    AnDu88
  • Sorry, waren knapp 4 Wochen bis Geburtsgewicht. Hab nochmal nachgeschaut 😅
  • Danke eu für die viele Antworte…bi nochli im Prozess, ich wür gern höre eigentli, aber ebe… bim schoppe trinke lauft ihm immer alles links und rechts usem müli, er verschluckt sich uh viel…kennt das öpper au?
  • Ja das mitem uselaufe kenni au, weli Suger grössi hesch? Vilicht e chlineri näh oder ufrächter schöppele, bitz pause mache zwüsche de schlück…das isch das woni cha empfähle.

    Hoffe ihr findet üche wäg ❤️
    Mamelo
  • Mir hend vo avent so en chline schoppe für neugeboreni…
  • Für Neugeboreni gits 0 und 1 als Sugergrössi. Aber i dänke bi dir isch sicher s 0 druffe 🤔
    Bi üsem Gross isches au näbe use gloffe, isch bitz müehsam gsi, ha immer müesse es Nuscheli drunder hebe 😅 aber es isch bim langsamer/ufrächter Schöppele de chli besser worde, au wenn s reservoir vom suuger nid ganz gfüllt isch gsi, so dass nur e teil vom sptz vorne gfüllt isch gsi. Hoffe chunnsch drus wasi meine 😬
  • Meinsch sie chönd nöd recht s vakuum mache mitem muul? Das meint mini hebamme und dass evt en osteopath odrr physio das mit ihm chönt herebringe…aber ich weiss jetzt au nöd? Muess au immer s nuscheli anehebe🤷🏼‍♀️
  • Jo das chönnti au möglich si 🤔 ig selber bis aber nid go abkläre lo. Es het de plötzlich ganz ufghört nacheme zitli.
  • hallo.eine eva geb. 9.5.2022 . habe auch gepumpt auch gedacht: bla bla habe zuwenig milch. voll gestresst . bis ich viel darüber gelesen habe . alles auf die seite gelwgt habe . und einfach mein kind an der brust trinken lassen. immer der gedanke haben zuwenig milch, so ist der mensch . was völlig falscher gedanke ist . habe gemerkt das s ich beim pumpen 50 ml kann , aber die milch mir bis zu den füssen kam. also hab ich gedacht : ah so, das saugen eines kindes und einer maschine ist nicht das gleiche . und es stimmt: je mehr eva an der brust ist , je mehr milch kommt. also liebe leute: schade dass die hebammen dies nicht erklären , hätte ich mich noch im 1 monat nicht so gestresst ... wir denken immer : zu wenig milch. ist doch nicht war. wieso zu wenig? weil angebot und nachfrage nicht stimmt. legt die baby an die brust. sie werden saugen. und falls sie nur einer brust saugen , mit der pumpe die andere brust leeren. so kommt die milch immer wieder .... aptamil? mein kind ist kein kalb um kuhmilch mit wasser zu trinken: die natur gibt uns muttermilch. und mes gibt doch nichts einfacheres als zu stillen. die ersten wochen sind scheisse. voll stress . aber : nach 2 monaten ist stillen das beste auf der ganzen welt !!! glaubt mir
  • @EviSa Das ist jetzt schon arg verallgemeinert. Ja wenn das Baby an der Brust trinkt kommt mehr Milch als beim abpumpen dennoch hätte es bei uns nie gereicht um das Baby zu 100% von Muttermilch zu ernähren.
    MietteAnDu88SchneewittliSummer84
  • @EviSa Ja, stillen ist das Beste - sofern es Mutter und Kind dabei gut geht. Ich bin selber Langzeit-Stillmama und absolut überzeugt davon, ABER Stillen ist nicht alles. Es gibt diverse Gründe wieso das Stillen nich klappt/klappen will. Ich hatte meinen Sohn rund um die Uhr an der Brust 2-3h danach eine kurze Pause, anschliessend wieder 2-3h durchstillen und das Tag und Nacht…er nahm einfach nicht richtig zu, in solchen Situationen zu hören „hättest dich nur mehr anstrengen müssen“ ist absolut kontra-produktiv und tut einer Mutter, die alles versucht, einfach nur weh. Uns hatte Aptamil damals die Stillbeziehung gerettet, zum Glück gibt es diese Möglichkeit.

    Ich verstehe deinen Standpunkt und finde es toll, dass ihr so euren Weg gemacht habt und das sich das kämpfen gelohnt hat❤️ aber schliesse niemals von deiner eigenen Stillbeziehung auf andere. Jedes Kind, jede Mutter und auch jede Stillbeziehung ist verschieden…deshalb nimmt man am Besten Kontakt auf mit einer zertifizierten StiBe, die einen fachlich Begleiten kann.
    MameloSonnenblümcheneulle116Schneewittlinic10Miettedixi90Zireael
  • die Menschheit existiert seit über viele Millionen Jahren , Aptamil seit 1968 . wie haben es die anderen Mütter während den Jahren gemacht ? und lest das Buch " Darm mit Charme" ist gut erkärt warum Kuhmilch nicht für den menschlichen Darm gemacht ist. Die Kuh produziert die Milch für Ihre Babys. und Aptamil ist Millionenschwer. Money Money Money ... Stillen ist viel Energie in den ersten 2 Monaten. Ohhh ja viele Tränen auch bei mir , Aber: es lohnt sich dafür zu kämpfen! . Der Körper und Mensch gewöhnen sich dran. es gibt Frauen die Stillen 2 Jahre. und die sind auch nicht während 2 Jahren todmüde. Nehmt zusätzliche Vitamine. Stillberatung ? Hebammen ? Niemand hier im Wallis hatte mir dies erklärt z.B. dass die Medela maschine nicht wie ein Baby saugt , oder wie die Muttermilch produziert ( aus dem Blut der Mutter ) habe ich im CH Baby guide gelesen, die Stillberatung im Spital die haben keine Zeit um zuberklären, die kam 3 Mal nachdem ich verlangt habe, und meinten: haben sie Frageb? heutzutage geht alles schnell schnell,in jedem Beruf. Leider. oder /und: die Hebammen wolle auch nicht zu tief ins Privatleben sich hineinmischen, was auch richtig ist. Keine Hebamme kann zum Stillen zwingen. Aber : Bitte Gehirn einschalten, und dafür kämpfen lonht sich. das heisst nicht dass das Kind gesünder sei wird, den eine ausgewogene Ernährung ist wichtig . Aber Muttermilch hatte viele Antikörper und beugt Allergien vor...
    EviSa
  • @EviSa ist du den keine Kuhmilchprodukte?
    Den die Kuhmilchproteine gehen in die Muttermilch über
  • @EviSa Früher gab es Ammen, die stillten Kinder von Müttern die zu wenig Milch hatten oder sie gaben den Babys Kuh-/Ziegenmilch. Also das Problem gab es auch damals 😉 Früher sind Babys einfach gestorben/verhungert 🤷🏼‍♀️ Klar man könnte heutzutage auch auf Frauenmilch zurückgreifen, gibt viele die das auch tun - tolle Sache der Mütter die ihre Milch spenden 👍🏼 für mich war das aber nichts und es ist leider auch nicht ganz so bekannt.
    In der Gruppe stillen schweiz auf Facebook kann ich mich gut an eine Geschichte einer Mutter erinnern, die wollte wie du daran glauben dass jede Mutter stillen kann, versuchte alles krampfhaft, kämpfte über wochen verzweifelt. Das Resultat davon war, dass ihr Baby dehydriert und unterernährt in der Notaufnahme landete - hätte sie auch einfach weitermachen sollen? Sich doch noch etwas mehr anstrengen, gehirn einschalten und kämpfen sollen? Ja Muttermilch ist ein Wunderwerk der Natur, da gebe ich dir recht. Ich stille seit 5,5 Jahren und weiss um die Vorteile von Muttermilch, finde es aber Grossartig haben wir die Möglichkeit auf PuMi zurückzugreifen. Aber auch die Kinder sind verschieden… Kind 1 hatte grosse Probleme zu trinken, zu wenig kraft und schlief ständig ein, Kind 2 trank von Anfang an wie eine Weltmeisterin.

    Noch zum Thema Stillberatung, mir wurde dies alles noch im Spital nach der Geburt erklärt. Ich hatte tolles Fachpersonal die sich sehr viel Zeit genommen haben auch meine Hebamme war in der Anfangszeit eine wichtige Stütze. Es tut mir leid für dich, dass du keine guten Erfahrungen gemacht hast. Aber du kannst doch nicht von deinen Erfahrungen aus alles pauschalisieren und sagen, alles sei genau gleich wie bei dir? Wundervoll, wie es für dich geklappt hat, wirklich, du kannst sehr stolz darauf sein - aber auch eine Mutter die den Schritt aus der Verzweiflung heraus zur PuMi greift, kann ebenso stolz auf sich sein! Schlussendlich wollen wir alle unsere Kinder nach bestem wissen und gewissen ernähren und grossziehen.
    Solch unreflektierte Aussagen wie deine, machen mich soo traurig und wütend.
    TheaMiettenic10SchneewittliZireaelS_F
  • Ich konnte meine Tochter auch nicht Stillen (da sie ein verzüztes Zungenband hat)
    Dies wurde erst mir 2½ rausgekommen als der Arzt sie untersuchte.

    Leider wurde das nicht von der Hebamme gsehen und ich wurde zu wenig beraten.

    Ich habe dann 3 Monaten abgepumt ( und ich bin stolz auf mich das ich das 3 Monate durchgalten habe)

    Das ist doppelte arbeit und ging sehr an meine Psyche!!
    Ich war nicht mehr so glücklich und hab dann auch Pulver gegeben.

    Meine Tochter ist sehr gesund! Es hat ihr nicht geschadet.

    Aber das finde ich nicht schön ! Wenn mann nicht stillen kann oder auch nicht möchte, das mann gleich schlecht gemacht wird ! Das hilft gar nicht !

    Also lasst die leute reden und schau was gut für dich und das Kind ist !!

    Ich weiss jetzt auch beim nächsten Kind mache ich es anderst und werde mir bei problemen eine Stillberaterin dazuhollen ! Ich wusste nämlich nicht das es das gibt und wurde zu wenig informiert.

    Das Zungeband muss jetzt wohn dan doch weg (das Sie sprachprobleme hat )
    Das S und R geht nichtt so gut.
    Aber in dem alter ist es dann nicht so einfach und als Baby hätte nann es einfach in 2 Sekunden durchtrennen können.

    Also verurteil nicht andere Frauen bei denen es nucht so toll klappt wie bei dir !
    TheaMietteMameloAnDu88nic10SchneewittliZireaelS_F
  • Mein Kind wäre ohne Aptamil schlichtweg verhungert. Niemand hier hat gesagt, dass Aptamil besser ist als Muttermilch. Aber ich bin heilfroh gibt es heute diese Möglichkeit. Zum Glück sind nicht alle Mamis so ignorant wie EviSa. Mit ‚Gehirn einschalten‘ hat das alles wenig zu tun.
    MietteKatrinRMameloAnDu88nic10SchneewittliClöidiS_F
  • Finde ich jetzt auch speziell…man macht sich ja sonst schon ein schlechtes Gewissen, dann hilft das nicht gerade…mein Kind hat mit stillen und pumpen nicht zugenommen…glaub mir, ich habe alles versucht…irgendwann möchte man nur noch dass sein Kind zunimmt
    SchneewittliAnDu88Miettenic10
  • Ich denke Schwanger werden und bleiben, Geburt und ja auch das Thema Stillen sind ganz sensible Themen mit vielen vielen Triggerpunkten wo man und vor allem auch frau die Worte sehr sorgfältig wählen sollte.
    Man will sicher nur helfen, aber gewisse Aussagen verletzen einfach nur und geben einem ein ungutes Gefühl, dies beabsichtigt ja sicher keine Frau hier drin…
    Ich hatte eine sehr traumatische Geburt, wegen Corona wurde mir ohne Vorwarnung mitten im Geburtsprozess mein Mann weggenommen, sodass ich während der Geburt und auch die Tage danach ganz alleine auf mich gestellt war. Und klar hatte das auch Auswirkungen auf die Hormone und somit auch auf die Milchproduktion und klar habe ich die ersten Wochen und Monate auch um eine normale Stillbeziehung gekämpft.
    Glaube mir, ich habe mein Hirn eingeschaltet und mich nächtelang informiert was ich noch alles probieren könnte, ich denke keine Frau stillt leichtfertig ab. Und wenn dann eben doch der Moment kommt und man zum eigenen Wohl und ja auch zum Wohl des Kindes zur Pulvermilch greift, dann ist das für viele kein einfacher Moment. Und dann gibt es noch Frauen, welche stillen könnten, sich aber dabei nicht wohl fühlen und deshalb sich bewusst dagegen entscheiden und auch das ist völlig in Ordnung und auch diese Frauen haben sicher vorher ihr Hirn eingeschaltet und sich das gut überlegt.
    AnDu88MameloSummer84Miettenic10Sandra 🌹🌹
  • stillen ist eine möglichkeit die man in der regel (keine regel ohne ausnahme) nutzen kann wenn man will.

    das baby satt zu bekommen und den hunger zu stillen ist ein muss

    und alles was zwischen dieser möglichkeit und diesem muss liegt ist jedem mami selbst überlassen, und ich bin mir sicher das jedes mami das genau richtig entscheidet wie auch immer diese entscheidung ist ❤️
    SchneewittliSummer84AnDu88Miettenic10Sandra 🌹🌹Sonnenblümchenenelaa94
  • Dem schlüss ich mich ah, ha zwar „nur“ eis Chind, aber selber au n riiiiiese stress gha. Han usschlüsslich Pumpgstillt und mit Apta zuegfüetteret und das bis Endi 5. Monat.. ha immerno e kei Ahnig wieni das gschafft ha. Nachem abstille isch mer sone grossi „Laschd“ vode Schultere gheit. Ich wür da au nüt „durremurxe“ isch nur n riese Stress. Alles Gueti 😊
    SchneewittliSummer84
  • Ohh ich ha au grad e chlini frag zu dem thema stille..

    Ich ha min erste sohn bis zum 4-5te monat chöne stille, will mir ihn aber de Shoppe geh hend het er e sugverwirrig kah und het nüme us de brust welle trinke.. ha ebefalls bis zu 12 mal am tag pumpt ka has wükli nur ufn sofa verbracht mit deri maschine 😓 irgendwenn isch eifach kei milch me cho.. jetzt bin zweite bini am voll stille ohni abpumpe und schöppele, willi angst han dass wieder e sugverwirrig wie bim erste chunt... Er isch jetzt genau 16 täg alt.
    Er het Bitz müeh mite verdauig, hwt mega flatulenz, härts büchli, trotz massage und wärmeküssi, fliegergriff etc etc... Schreie tuet er nöd aber er wet immer ad Brust go nuggle zum sich beruhige. Ich wür mega gern nuggi geh wills ab und zue eifach chli müehsam isch...🥲
    Er wet au nur a de brust schlafe.. ich kenn zwar das clusterfeeding aber bin mir ziemlich sicher er wet ssich eifach beruhige mitem nuggle...
    Wenni ihn a de brust here tuen schimpft er will er nuggle wet aber so viel milch chunt und es regt ihn mega uf...

    Jetzt isch dfrag....

    Chan er e sugverwirrig ha wegem nuggi?
    Ich wür ihn sooo gern bis er 1 isch stille... Aber wenns e sugverwirrig git tueni lieber druff verzichte de nuggi zgeh...
  • Zueneh tuet er super und er chan au super allei ischlafe wenn ihm grad de büchli nöd plagt.
    Oder hend ihr grad no me tipps wegem härtw büchli und luft im darm? 😓 Er tuet mer soo leid...
  • also mir hend Biggaia tröpfli geh ha gfunde het gholfe bi üs.
    betrefend Nuggi musch probiere mis 1 Kind het de nuggi ka und hans über 2 Johr gstillt. 2 Kind het de Nuggi nie gno abr es riiise suugbedürnis ka. has lang nuggele lo und als Nuggiersatz min kli Finger geh zum nuggele und ischlofe isch kli streng und unbequem gis die erste paar woche. es het den noch paar woche de Dume entdeckt und sit det wird dümelet zum ischlofe.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum